Jagdsaison 2021-2022

Im Kanton Freiburg ist die Jagd vom 1. September 2021 bis am 15. Februar 2022 (ausser zusätzlicher Jagden) gestattet.

Jagdperioden 2021-2022 © Etat de Fribourg - Staat Freiburg

Jagdsaison 2021-2022

Patent A - Jagd auf die Gämse

Jagd auf die Gämse (159 Tiere)

Die Jagd auf die Gämse ist vom 20. September bis am 2. Oktober 2021 sowie an drei zusätzlichen Samstagen (18. September, 9. Oktober und 16. Oktober 2021).

Spezialjagd (44 Tiere)

Die Spezialjagd findet vom 20. bis 25. September 2021 statt.

Die erlegten Tiere werden systematisch vom Amt für Wald und Natur (WNA) kontrolliert.

Patent B – Jagd auf das Reh

Die Jagd auf das Reh findet vom 20. September (Bettag-Montag) bis 16. Oktober 2021 statt. Jägerinnen und Jäger, die über vier Kontrollmarken verfügen, müssen das vierte Reh in den Wildsektoren 1107, 1108, 1301, 1302, 1305, 1306, 1403, 1404 und 1603 erlegen.

Die Inhaberin oder Inhaber, die den Preis von Fr. 400 bezahlt hat, dürfen ein viertes Reh erst kaufen, wenn alle Kontrollmarken verwendet wurden. Die Zuteilung des Armbandes (eine Rehgeiss von 13 Kilogramm oder mehr mit Ausnahme der führenden Rehgeiss, oder ein Reh von weniger als 13 Kilogramm) erfolgt durch Auslosung direkt im Jagdgebiet.

Rehe unter 13 kg müssen dem für die Region zuständigen Wildhüter gemeldet werden. Er entscheidet und organisiert wenn nötig die Kontrolle.

Patent C – Jagd auf den Hirsch

Die Hirschjagd ist erlaubt vom 18. bis 30. Oktober 2021 und vom 6. bis 20. November 2021 in den BWR 1, 2 und 3. Das Amt für Wald und Natur (WNA) kann die Jagdsaison um die Dauer vom 22. bis 30. November 2021 verlängern, sollte das Kontingent nicht erreicht worden sein.
Das Kontingent wurde in diesem Jahr auf 111 Hirsche festgelegt:

  • 15 Hirschstiere;
  • 20 Spiesser;
  • 38 Kühe oder Schmaltiere;
  • 38 Kälber.

Sie können sich über die Hirschjagd informieren, indem Sie eine SMS auf T+41 79 512 96 21 senden, die Nachricht (Telefonbeantworter des WNA) wird täglich um 22 Uhr aktualisiert.

Die erlegten Tiere werden systematisch vom Amt für Wald und Natur (WNA) kontrolliert.

Patent D – Jagd auf das Wildschwein

Wildschweinjagd im Sommer

Die Jagd ist am Dienstag, Donnerstag und Samstag gestattet (ausserhalb des Waldes) im Flachland und im Gebirge in folgenden Sektoren statt: 0202, 0701, 0702, 0703, 0704, 0705, 0706, 1001, 1002, 1004, 1005, 1101, 1103, 1301, 1302, 1303, 1305, 1306, 1401, 1405, 1406, 1501, 1502 und 1503.

Jagd im Gebirge

Die Inhaberin oder der Inhaber des Patents D ist berechtigt, vom 1. Septem­ber bis zum 31. Dezember das Wildschwein ohne Fangzahlbeschränkung in der Ansitz- oder der Treibjagd ohne Hund (Treibjagd und Drückjagd) inner- und ausserhalb des Waldes zu jagen; der Kugelschuss mit der Waffe mit ge­zogenem Lauf ist gestattet.

Jagd im Flachland
  • vom 1. September bis zum eidgenössischen Buss- und Bettag nur ausser­halb des Waldes
  • vom Montag des eidgenössischen Buss- und Bettages bis 31. Januar im und ausserhalb des Waldes

Der Kugelschuss mit der Waffe mit gezogenem Lauf ist für die Treibjagd mit und ohne Hund (Ansitzjagd, Treibjagd und Drückjagd) gestattet.

Jagd in den Schutzgebieten am Südufer des Neuenburgersees
  • vom 15. Oktober bis am 31. Dezember 2021 im WZVV-Reservat,
  • vom 15. Oktober bis 31. Januar 2022 in den kantonalen Reservaten.

Patent E – Jagd auf Federwild im Flachland

Das Patent E berechtigt die Inhaberin oder den Inhaber im Flachland zu ja­gen:

  • Waldschnepfen: vom 15. Oktober bis 14. Dezember. Es ist verboten, mehr als zwei Schnepfen pro Tag zu erlegen;
  • Stockenten, Krickenten und Kormorane: vom Montag des eid­genössischen Buss- und Bettages bis zum 31.

Patent F – Jagd auf dem Neuenburgersee Wasserwild (vom Schiff)

Diese Jagd ist vom 1. Oktober 2021 bis am 31. Januar 2022 gestattet.

Patent G – Jagd auf dem Murtensee Wasserwild (vom Schiff)

Diese Jagd ist vom 1. Oktober 2021 bis am 31. Januar 2022 gestattet.

Patent H – Berufsfischer

Das Patent H berechtigt die aktiven Berufsfischerinnen und Berufsfischer, den Kormoran gemäss dem entsprechenden Konkordat ausserhalb der Schonzeiten zu jagen.

Jagdperioden 2021-2022

Jagdperioden 2021-2022
Agrandir Jagdperioden 2021-2022 © Etat de Fribourg - Staat Freiburg
Jagdperioden 2021-2022

Die Tabelle der Jagdperioden 2021-2022 ist in pdf-Form unter der Rubrik "Download" herunterladbar.

Jagdzeiten tagsüber

Bei genügender Sicht und unter Vorbehalt der in der jährlichen Verordnung über die Planung der Jagd (Art. 56) vorgesehenen Verlängerungen oder Beschränkungen ist die Schussabgabe innerhalb folgender Tageszeiten gestattet:

  • ab einer Stunde vor Sonnenaufgang gemäss den offiziellen Sonnenaufgangszeiten von Bern
  • bis eine Stunde nach Sonnenuntergang gemäss den offiziellen Sonnenuntergangszeiten von Bern

Die Jagd ist verboten:

  • an den Mittwochen und Freitagen in den Monaten September und Oktober (für die Jagd im Flachland);
  • an den Freitagen in den Monaten November, Dezember, Januar und Februar (für die Jagd im Flachland und im Gebirge);
  • an Neujahr (1. Januar), an Karfreitag, an Christi Himmelfahrt, an Fronleichnam, am Bundesfeiertag (1. August), an Mariä Himmel-fahrt (15. August), an Allerheiligen (1. November), an Mariä Emp-fängnis (8. Dezember), an Weihnachten (25. Dezember);
  • ausserhalb der verschiedenen Jagdsaisons.

Kontakt zum Thema

Ansprechperson: Elias Pesenti

Amt für Wald und Natur
Sektion Fauna, Jagd und Fischerei
Route du Mont Carmel 5
1762 Givisiez

Tel. 026 305 23 30
Email