Grossrat, Kanton, Freiburg, Grossräte, Sessionen, Sitzungen, Grossratssaal

Grossratssaal des Kantons Freiburg
Grossratssaal des Kantons Freiburg © Alle Rechte vorbehalten
Grossratssaal des Kantons Freiburg

Das Erdgeschoss des Gebäudes, das ursprünglich als Kornlager dienen sollte, wurde zwischen 1502 und 1506 erbaut. 1506 wurde beschlossen, auf diesen Fundamenten ein Rathaus zu errichten. Die Arbeiten wurden 1522 abgeschlossen. Die Aussentreppe stammt aus dem 17. Jahrhundert. Das Erdgeschoss diente bis 1789 als Zeughaus und beherbergte bis Ende 2013 das Kantonsgericht. Der erste Stock, wo sich der Grossratssaal befindet, ist in seiner ursprünglichen Anordnung belassen. Die Räume wurden 1775 umgebaut. Bei einem umfangreichen Umbau wurden 1999 insbesondere die Pulte ersetzt und die elektronische Abstimmungsanlage eingebaut. 2007 wurden die Präsidententribüne und die technischen Einrichtungen modernisiert, und dabei die Simultanübersetzung eingeführt.

Mehr zum Thema

Freiburger Kulturgüter Nr. 12, November 2000, Sondernummer : "La salle du Grand Conseil de Fribourg", 85 Seiten, (Amt für Kulturgüter).

Benützung des Grossratssaals

Gesuche um Benützung des Grossratssaals müssen an das Sekretariat des Grossen Rates gerichtet werden.

Ähnliche News