Professioneller Fotograf.

Bestand: ungefähr 60'000 Bilder (Negative und Kontaktstreifen), zum Teil online zugänglich. Motive: das Freiburger Alltagsleben zwischen 1940 und 1970, Reportagen in der Schweiz und im Ausland (Europa, Afrika, Asien).

Sammlung Jacques Thévoz
Sammlung Jacques Thévoz

Die Sammlung

Ungefähr 60'000 Bilder (Negative und Diapositive mit Kontaktstreifen) zu welchen ungefähr 2'400 Bilder hinzukommen, die für das Amt für Kulturgüter gemacht worden und in mehrere Bestände aufgeteilt sind. Gegenwärtig sind17'000 Bilder digitalisiert worden, zum grossen Teil online zugänglich:

Fotos online zugänglich

Die Sammlung Jacques Thévoz der KUB dokumentiert hauptsächlich den Kanton Freiburg und das Freiburger Alltagsleben zwischen 1940 und 1970. Sie beherbergt ebenfalls Reportagen über Reisen in Europa (Italien, Frankreich, Polen, Balkanländer), in Afrika (Togo, Kamerun, Nigeria, Ghana, Elfenbeinküste, Äthiopien) und Asien (Naher Osten, Indien, Pakistan).

Die Fotografen

Der Autodidakt Jacques Thévoz (Freiburg, 1918 – Genf, 1983) absolvierte eine Lehre als Karosseriespengler, betätigte sich aber seit seinem zwanzigsten Lebensjahr als Fotograf von Porträts, Schauspielen, Festen sowie Reisen und erstellte alle Arten von Reportagen. Erst 1955 erhielt er den Abschluss der Ecole de photographie von Vevey. Ein scharfer, menschlicher, grosszügiger und schelmischer Blick sowie ein Mischung aus Humor und Zärtlichkeit für die von ihm fotografierten Leute charakterisieren das Werk von Jacques Thévoz. Als Freigeist blieb er seinem Lebensstil, den er selbst als "bohémien" bezeichnete, bis zu seinem Tod treu. Als Regisseur produzierte er 1962 seinen ersten Film für die TSR ("Fribourg insolite"). Von 1962-1973 arbeitete er als Kameramann für Sendungen wie "Continent sans visa" und realisierte Sendereihen für die Abteilungen "Jugend, Wissenschaft und Erziehung" und "Kultur". 1971 verliess er Freiburg und liess sich in Genf nieder. 1980 verkaufte er seine Negative dem Kanton Freiburg um "Vulcain", seinen letzten Film, finanzieren zu können.

Ausstellungskatalog KUB

Das Freiburg von Jacques Thévoz in den 40er – 60er Jahren

Herausgeber: Emmanuel Schmutz ; Auswahl und Zusammenstellung der Fotos: Alex E. Pfingsttag; Texte: Roger de Diesbach, Charles-Henri Favrod, Emmanuel Schmutz, Laurent Thévoz. - Freiburg: KUB Freiburg; Paulusverlag, 2005. - 108 S. [Ausstellung vom 24. November 2005 bis zum 4. März 2006]

Durch Unterstützung von "Memoriav"

Ausstellungen, Bibliographie und Filme

Einzel- und Gruppenausstellungen

Einzel- und Gruppenausstellungen Kantons- und Universitätsbibliothek, Freiburg 2005-2006 ("Das Freiburg von Jacques Thévoz in den 40er-60er Jahren"); Museums für Kunst und Geschichte, Freiburg 1990-1991 ("Photographies"); Musée de l'Elysée, Lausanne 1991 ("Un photographe anticonformiste dans l'avant-mai 68"); "Photographies d’époque - Collections de la BCU Fribourg : Mülhauser - Rast - Thévoz", Marsens (Vide-poches) 2013 ; "Jacques Thévoz, un artiste, une pratique multiple", Freiburg Nuithonie 2013 ; "Jacques Thévoz, Cameroun 1961 : la montagne, le roi, le cheval blanc, les vaches, les poules … mais les moustiques", Freiburg BlueFACTORY 2014.

Bücher

"Fribourg", Editions du Griffon, Neuenburg 1955; "Vignes et vignerons du Valais" (Text Maurice Zermatten), ib. 1956; "Romont et son pays de Glâne", ib. 1956; "Porrentruy et l'Ajoie" (Text Pierre-Olivier Walzer), ib. 1956; "Estavayer-le-Lac", ib. 1957; "Saint-lmier et le vallon d'Erguel", ib. 1958; "Avenches, cité romaine", ib. 1959; "Payerne", Vuilleumier, Payerne 1959; "La Neuveville", Editions du Griffon 1959; "Saint-Maurice d'Agaune", ib. 1960; "Ce petit peuple, entre monts et merveilles", ib. 1961; "Présence de Genève", ib. 1961; "Fribourg et d'autres choses" (Lim. Ed.), Fribourg 1970; "Hauterive, la construction d'une abbaye cistercienne au Moyen Age", Editions Universitaires, Fribourg 1976; "Jacques Thévoz" (Monographie), Benteli, Bern 1990; "Das Freiburg von Jacques Thévoz in den 40er–60er Jahren", KUB Freiburg/Paulusverlag, 2005.

Filme

"Fribourg insolite", 1962; "Les esclaves de la fièvre" (Malaria in Kamerun), 1962; "Un peuple jeune, un vieux pays", 1964; "Sarine et turbine", 1965; "Pont de la Madeleine", 1965; "Au hasard des jeux" (Traditionelle Spiele im Mittleren Osten), 1965-1966; "L'effort et l'espoir", 1965-1966; "Mon père est formidable" (8-teilige TV-Reihe), 1967; "Cha-cha-chatterie", 1967; "Les bâtards des canaux" (Treideln in Frankreich), 1967; "La Suisse", 1968-1969; "J'ai 15 ans" (6-teilige TV-Reihe), 1970; "Ballade pour Centaures et Amazones" (4-teilige Filmserie), 1970-1971; "L'Auge", 1971-1972; "La Grande Oreille" (Bodenstation für Satellitenempfang), 1973-1974; "Netton Bosson", 1973; "Des transports peu communs. De l'homme fourmi à l'homme-oiseau", 1977; "Rose de Pinsec", 1978; "On ne mange pas le soleil", 1980; "Vulcain" (über Roger Monney), 1981; "Vu par Jacques Thévoz Fribourg", AAAJT 2005.

Andere Archive

Bibliothèque de Genève - Iconographie - Jacques Thévoz