Willkommen

Die Direktion für Gesundheit und Soziales gewährleistet der Freiburger Bevölkerung eine gute gesundheitliche und soziale Versorgung. Ihre Dienststellen stellen namentlich Leistungen im Zusammenhang mit dem Jugendschutz, der Sozialhilfe, der Subventionierung von Institutionen oder auch der ambulanten psychiatrischen Betreuung sicher. Ausserdem sind der GSD drei Anstalten administrativ zugewiesen: die kantonale Sozialversicherungsanstalt, das freiburger spital und das Freiburger Netz für psychische Gesundheit. Die GSD beschäftigt rund 3000 Personen im Dienste der Freiburger Bevölkerung.

Das Betriebsbudget der GSD beträgt mehr als 1 Milliarde Franken, von denen ein grosser Teil in Form von Subventionen weiterverteilt wird, an Institutionen wie Spitäler, Heime oder an solche, die in der Gesundheitsförderung oder der Prävention tätig sind.

Unsere Website enthält eine Menge interessante Informationen. Sollten Sie trotzdem noch Fragen haben, zögern Sie nicht, uns zu konktaktieren!

News

"Wagen wir Gastfreundschaft!" - Bilanz nach 15 Monaten

Eine Gruppe Freiburger Persönlichkeiten hat im September 2015 eines der ersten Projekte für die Aufnahme von Migrantinnen und Migranten bei Privatpersonen lanciert. Das von der Direktion für Gesundheit und Soziales (GSD) unterstützte Projekt "Wagen wir Gastfreundschaft!", mittlerweile ein Verein, erzielte rasch Ergebnisse, die alle Erwartungen weit übertrafen. Die Freiburgerinnen und Freiburger haben "Gastfreundschaft gewagt"; davon zeugen die 99 Angebote zur Aufnahme von Asylsuchenden, die von unterschiedlichen Gruppen eingegangen sind (Familien, Einzelpersonen, junge und ältere Menschen). Nach 15 Monaten Aktionsdauer wurden 101 Personen in 55 "Gastfamilien" aufgenommen.

Mehr...

Jean-Luc Addor und Ada Marra diskutieren über die erleichterte Einbürgerung

Am 25. Januar 2017 veranstaltet der Jugendrat (JR) eine Debatte zur erleichterten Einbürgerung für Ausländerinnen und Ausländer der dritten Generation. An dieser Debatte werden der Walliser SVP-Mann Jean-Luc Addor und die Sozialdemokratin Ada Marra teilnehmen. Sie findet im Grenette-Saal in Freiburg statt und wird vom Chefredaktor von "La Liberté" moderiert. Der JR möchte den jungen Freiburgerinnen und Freiburgern auf diese Weise die Möglichkeit geben, sich vor der eidgenössischen Volksabstimmung vom 12. Februar eine Meinung zu bilden.

Mehr...

Der Staat Freiburg nimmt am Forum der Berufe Start 2017 teil!

logo Start!

Um die Berufe der Lernenden beim Staat Freiburg zu fördern, werden wir beim Forum der Berufe Start 2017 anwesend sein. http://start-fr.ch/de/

Mehr...