Neue Organisation der Stelle als Generalsekretär/in der SJD

7. Januar 2015 -10h00

Die Stelle als Generalsekretär/in der Sicherheits- und Justizdirektion wird neu unter zwei Personen aufgeteilt: Da Claudine Godat ihr Arbeitspensum auf 80 % reduzieren möchte, wird sie ab sofort von Didier Page, wissenschaftlicher Berater, unterstützt, der zu 20 % als Generalsekretär ernannt wurde

Bei seiner letzten Sitzung am 23. Dezember 2014 hat der Staatsrat den Entscheid der Sicherheits- und Justizdirektion, den Posten als Generalsekretär/in ab 1. Januar 2015 auf zwei Personen aufzuteilen, gutgeheissen. Diese Änderung entspricht dem Wunsch der aktuellen Generalsekretärin Claudine Godat, die ihr Arbeitspensum auf 80 % reduzieren möchte. Daher wurde Didier Page zu einem Arbeitspensum von 20 % als Generalsekretär ernannt; die übrigen 80 % wird er weiterhin in seiner Funktion als wissenschaftlicher Berater und Kommunikationsverantwortlicher tätig sein, die er seit dem 1. September 2011 ausübt. Einige Aufgaben werden anderen Personen anvertraut.

Als Generalsekretär wird Didier Page insbesondere die Dossiers der Kantonspolizei, die Dossiers im Zusammenhang mit Migration (Amt für Bevölkerung und Migration, Fachstelle für die Integration der MigrantInnen und für Rassismusprävention) sowie alle parlamentarischen Vorstösse im Zuständigkeitsbereich der SJD beaufsichtigen.

Claudine Godat wird weiterhin die Aufsicht der anderen Ämter und Einrichtungen der Direktion innehaben, sowie die Geschäfte zum Strafvollzug, die Koordination bei der Vorbereitung der Staatsratssitzungen, die Führung des Generalsekretariats und die Budget- und Personalverwaltung gewährleisten.

In dieser neuen Aufgabenteilung stehen Claudine Godat und Didier Page den internen und externen Partnern der SJD ab sofort zur Verfügung. Bei Abwesenheiten werden sie sich gegenseitig vertreten; insbesondere wird Didier Page die Vertretung von Claudine Godat jeweils am Freitag, ihrem freien Tag, übernehmen. Um die optimale Bearbeitung der Dossiers zu gewährleisten, wird ein intensiver Informationsaustausch stattfinden.

Wir wünschen Didier Page bei seiner neuen Verantwortung viel Erfolg.

Ähnliche News