Eine Präsidentin im Sensebezirk, ein Präsident im Greyerzbezirk

22. Juni 2021 -16h40

Am Dienstag, 22. Juni, wählte der Grosse Rat zwei neue Magistratspersonen in hauptberufliche richterliche Funktionen. Debora Friedli wird das Bezirksgericht Sense präsidieren, Romain Lang das Bezirksgericht Greyerz.

Mit 59 von 97 abgegebenen Stimmen wählten die Grossrätinnen und Grossräte Debora Friedli, 42, zur Präsidentin des Bezirksgerichts Sense, ein Amt, das sie zu 50 % ausüben wird.

Debora Friedli hat ein Lizentiat in Rechtswissenschaften der Universität Freiburg und erhielt 2008 das Anwaltspatent. Sie arbeitet derzeit als Gerichtsschreiberin an der 2. öffentlich-rechtlichen Abteilung des Bundesgerichts in Lausanne. Sie ist zudem stellvertretende Richterin am Kantonsgericht. Die gewählte Präsidentin lebt mit ihren beiden Kindern in Freiburg.

 

Die Grossrätinnen und Grossräten wählten ausserdem - mit 84 von 99 abgegebenen Stimmen - Romain Lang, 37, zu 100 % als Präsident des Bezirksgerichts Greyerz

Romain Lang studierte Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg (Bachelor und Master), bevor er 2014 das Anwaltspatent erhielt. Im Jahr 2016 kam er als Gerichtsschreiber zum Bezirksgericht Vivisbach und präsidierte in den letzten vier Jahren das Arbeitsgericht des Vivisbachbezirks. Der gewählte Präsident lebt mit seiner Frau in Freiburg.

 

Nebenamtliche richterliche Funktionen

Der Grosse Rat hat zudem gewählt:

Marie Angelica Cécika Christen, Beisitzerin (Juristin – Anwältin) der Enteignungskommission (84 Stimmen von 90 abgegebenen Stimmen).

 

Kontact

Mireille Hayoz,Generalsekretärin des Grossen Rates, T +41 26 305 10 50mireille.hayoz@fr.ch

 

Elections Judiciaires | Wahlen in richterliche Funktionen © Alle Rechte vorbehalten - IT| Secrétariat du Grand Conseil
News-Liste