News

2016: leichte Abnahme der Stickstoffdioxidkonzentrationen in der Luft

Messstation der Luftqualität

Die Stickstoffdioxidkonzentrationen in der Luft sind 2016 gegenüber dem Vorjahr im Durchschnitt um 2% tiefer ausgefallen. Diese Abnahme ist repräsentativ für die langjährige Entwicklung der Belastung. Der Immissionsgrenzwert wird aber weiterhin bei einen Drittel der Passivsammler-Messorte überschritten. Das Amt für Umwelt hat einen Bericht mit sämtlichen Messresultaten aufgeschaltet.

Mehr...

Der Jugendrat lanciert das "Speed Debating"

Der Jugendrat des Kantons Freiburg organisiert in Partnerschaft mit dem Dachverband der Schweizer Jugendparlamente ein "Speed Debating". Diese erste Ausgabe findet am 3. Mai 2017 an der Universität Freiburg statt und hat "Freiburg bei Nacht" zum Thema.

Mehr...

Staatsweine: öffentliche Degustation im "Le Magasin" in Grangeneuve

Am 28. und 29. April 2017 können im "Le Magasin" in Grangeneuve die Weine der Verwaltung der Freiburger Staatsreben degustiert werden, unter anderem die beiden ersten Bio Suisse zertifizierten Rotweine der Domaine des Faverges: L'évidence und La syrah.

Mehr...

Eröffnung der ersten Leistungen des FNPG Freiburg, des Zentrums für psychische Gesundheit für deutschsprachige Patienten

Das FNPG weiht in Freiburg die ersten Dienste des FNPG Freiburg ein, ein Zentrum für psychische Gesundheit, das ausschliesslich für die deutschsprachige Kantonsbevölkerung bestimmt ist. Die Tagesklinik, die ambulanten Sprechstunden und die therapeutischen Gruppen sind nunmehr an einem einzigen Ort verfügbar, in den Räumen des ehemaligen Diözesanseminars, das sich in unmittelbarer Nähe des HFR - Kantonsspital befindet. Bis 2018 sollen alle psychiatrischen und psychotherapeutischen Leistungen für die deutschsprachigen Patienten des Kantons an diesem Standort untergebracht werden, worunter auch Stationen mit anfangs insgesamt 40 Betten

Mehr...

Jahresrechnung 2016: Defizit trotz erhöhter Spitaltätigkeit

Das freiburger spital (HFR) schliesst die Jahresrechnung 2016 mit einem Defizit von 7,16 Millionen Franken ab. Damit liegt das Defizit rund fünf Millionen Franken höher als budgetiert. Die anhaltenden Finanzsorgen haben sich somit gegenüber dem Vorjahr markant verschärft: 2015 erwirtschaftete das HFR mit 2 Millionen Franken Gewinn noch ein positives Ergebnis. Das Ergebnis ist umso besorgniserregender, als die Spitaltätigkeit insgesamt wuchs: um 1,7 Prozent in der stationären und um 9 Prozent in der ambulanten Tätigkeit. Zu den Höhepunkten des vergangenen Jahres zählen die Wiedereröffnung des HFR Meyriez-Murten sowie die Eröffnung der neuen Geburtenabteilung.

Mehr...

Das neue Gebäude der Freiburger Hochschulen für Gesundheit und Soziale Arbeit wird Mozaïk getauft

Mozaïk: So wird das neue Gebäude auf dem Zeughausareal in Freiburg heissen, in welches die Hochschule für Soziale Arbeit Freiburg (HSA-FR), die Hochschule für Gesundheit Freiburg (HfG-FR) sowie die Generaldirektion der HES-SO Freiburg einziehen werden. Dieser Name wurde nach einem Wettbewerb ausgewählt, an welchem alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieser beiden Hochschulen teilnehmen konnten. Der Name Mozaïk ist innovativ, einzigartig, auf Französisch und Deutsch verständlich und erfüllt damit die Kriterien, die von der Jury festgelegt worden waren.

Mehr...

LV95: Neue Koordinaten für die Schweiz … und auch für den Kanton Freiburg

Der Kanton Freiburg erhält neue Koordinaten. Sie ersetzen die bisherigen Koordinaten LV03 aus dem Jahr 1903. Die Einführung der mit Hilfe des Global Positioning Systems (GPS) ermittelten neuen Koordinaten ist wichtig, damit der Raum exakt vermessen werden kann und der Datenaustausch einfacher wird, zum Beispiel mit unseren Nachbarkantonen. Die Anpassung vereinfacht ebenfalls die Integration raumbezogener heterogener Geodaten der geografischen Informationssysteme (GIS) und Datenbanken. Relevant sind die Änderungen vor allem für Vermessungs- und Baufachleute. > http://www.fr.ch/lv95

Mehr...

Steinadler im Kanton Freiburg gewildert

Ein völlig geschwächter Steinadler konnte im März 2017 bei La Roche aufgegriffen werden. Kurze Zeit später verstarb er. Eine erste Analyse zeigt, dass er Opfer von Schrotmunition wurde.

Mehr...

Masernausbrüche im Kanton Freiburg zeigen die Wichtigkeit von Impfungen

Zum Anlass der Europäischen Impfwoche (24. bis 30. April 2017) erinnert das Kantonsarztamt daran, dass man sich und seine Angehörigen nur mit einer Impfung vor bestimmten Krankheiten schützen kann. Im Kanton Freiburg wurden zu Jahresbeginn 13 Masernfälle registriert - von den Erkrankten waren neuen Personen nicht geimpft.

Mehr...

Nationaler Aktionstag 144 vom 14. April : Die Freiburger Rettungsdienste stellen sich der Bevölkerung vor

144

Egal ob Rettungssanitäter, Mitarbeitende der Notrufzentrale 144, Angehörige des Zivilschutzes oder First Responder - sie alle spielen in der kantonalen Rettungskette eine wichtige Rolle. Am 14. April 2017 präsentieren sie ihre Leistungen und Arbeitswerkzeuge im Rahmen des Aktionstags 144 von 10 bis 16 Uhr auf dem Georges-Python-Platz in Freiburg. Dass der 14.4., der die Notrufnummer 144 symbolisiert, dieses Jahr auf einen Feiertag fällt, kommt der einzigartigen Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteuren des Rettungswesens zugute. Diese wollen den Tag nutzen, um in den Bereichen Herzinfarkt und Schlaganfall Präventionsarbeit zu betreiben, indem sie den Besucherinnen und Besucher beibringen, die Anzeichen und Symptome zu erkennen. Kinder können an ihren Kuscheltieren und Puppen Erste-Hilfe-Massnahmen üben, während die Erwachsenen sich in der Reanimation und dem Umfang mit dem Defibrillator versuchen. Ausserdem öffnen mehrere Rettungsdienste ihre Ambulanzfahrzeuge zur Besichtigung. Einige Zahlen.

Mehr...

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>