News

Das zukünftige Naturhistorische Museum Freiburg zieht auf das Gelände des ehemaligen Zeughauses

In Anbetracht der Wichtigkeit und Dringlichkeit eines Neubaus für das Naturhistorische Museum hat der Staatsrat einem Architekturwettbewerb am Standort des ehemaligen Zeughauses zugestimmt.

Mehr...

Überwachungsbetten am HFR Riaz neu organisiert

Für die Überwachung von gesundheitlich beeinträchtigten Patienten am HFR Riaz stehen ab 1. April 2017 vier Betten für Patienten der Kliniken für Innere Medizin, Orthopädische Chirurgie und Allgemeine Chirurgie zur Verfügung. Eine Bedarfsanalyse hat ergeben, dass die Aufrechterhaltung von Überwachungsbetten am Standort Riaz nötig ist. Die Anzahl der Betten wird von sechs auf vier Betten reduziert.

Mehr...

Vernehmlassung zur Auslagerung der HFR-Wäschereien

Das freiburger spital (HFR) möchte seine Wäschereien an den Standorten Freiburg und Tafers ab 2018 auslagern. Dieser Grundsatzentscheid wurde nach einer sorgfältigen Abklärung getroffen. Das HFR würde damit dem Beispiel vieler Spitäler der Region folgen und hohe Kosten für einen Bereich einsparen, der nicht grundsätzlich zur Kernaufgabe des Spitals gehört. Das Projekt wird den betroffenen Mitarbeitenden und den Sozialpartnern des HFR zur Stellungnahme vorgelegt.

Mehr...

Wirtschaftsförderung mit mehr Projekten von Freiburger KMU

Heute hat die Wirtschaftsförderung Kanton Freiburg (WIF) ihren Jahresbericht präsentiert. Die WIF begleitete 2016 in einem unsicheren wirtschaftlichen Umfeld insgesamt 22 Unternehmen (11 Ansiedlungen und 11 Erweiterungen), die mittelfristig rund 400 neue Arbeitsplätze schaffen werden. Die Zahl der Projekte von Freiburger Unternehmen (11) war seit 2010 nie mehr so hoch. Zu den 22 Unternehmensprojekten kommen 15 Projekte der Neuen Regionalpolitik hinzu. Die Jahresmedienkonferenz der WIF hat beim Unternehmen PharmaFocus in Romont stattgefunden, das sich auf dem Areal der Tetra Pak niedergelassen hatte. Der Kauf dieses Geländes durch den Staat Freiburg im vergangenen Jahr war ein wichtiger Meilenstein in der Umsetzung der aktiven Bodenpolitik. Die heutige Medienkonferenz hat erstmals in Anwesenheit des neuen Volkswirtschaftsdirektors Olivier Curty stattgefunden.

Mehr...

Spitalpharmazie HFR als Weiterbildungsstätte akkreditiert

Grund zur Freude für die Spitalpharmazie des freiburger spitals (HFR): Sie wurde kürzlich offiziell als Weiterbildungsstätte für Spitalpharmazie anerkannt. Dies sind gute Nachrichten angesichts des steigenden Bedarfs an Spitalpharmazeutinnen und -pharmazeuten.

Mehr...

Endresultate der eidgenössischen Volksabstimmung vom 12. Februar 2017

Die Freiburger Ergebnisse der Volksabstimmung sind bekannt > sygev.fr.ch/resultate

Mehr...

In der Region Bulle wurde letztes Wochenende ein Wolf gesichtet

Ein Wolf wurde am Sonntag in Bulle und am Dienstag in Broc gesichtet. Das Tier, das möglicherweise auf der Suche nach einem neuen Revier ist, kann durchschnittlich 20 km pro Tag zurücklegen. Der Wolf ist ein scheues Tier, das für den Menschen keine Gefahr darstellt.

Mehr...

Masernfälle in mehereren Kantonen : Medienmitteilung des Bundesamtes für Gesundheit

Seit November 2016 sind in mehreren Kantonen rund dreissig neue Masernfälle aufgetreten. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sind betroffen. Angesichts dieser Entwicklung weist das Bundesamt für Gesundheit auf die Bedeutung der Masernimpfung mit zwei Dosen hin. Die Masern sind eine Krankheit, die zu schweren Komplikationen führen kann. Die Bevölkerung wird aufgerufen, ihren Impfstatus zu kontrollieren und bei Bedarf die nötigen Impfungen nachzuholen.

Mehr...

Oberamt des Vivisbachbezirks: Laura Rieder wird Vizeoberamtfrau

Der Staatsrat hat Laura Rieder zur Vizeoberamtfrau beim Oberamt des Vivisbachbezirks ernannt. Frau Rieder ist ausgebildete Juristin und hat ihr Anwaltspatent im August 2016 erlangt. Sie arbeitet gegenwärtig beim Oberamt des Saanebezirks, bearbeitet jedoch gleichzeitig verschiedene rechtliche Dossiers für mehrere Oberämter des Kantons.

Mehr...

Die Agrardatenerhebung ist eröffnet

Die jährliche Agrardatenerhebung findet vom 10. Februar bis am 28. Februar 2017 statt. Die Bewirtschafter von Landwirtschaftsbetrieben, alle Halter von Rindern, Pferden, Schweinen, Schafen, Ziegen, Hirschen, Lamas, Alpakas, Geflügel oder Bienen, wie auch die professionellen Fischzüchter müssen ihre Daten aktualisieren. Die Erhebungen müssen über das Internet in der Anwendung GELAN gemacht werden.

Mehr...

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>