Willkommen

News

Poyaprojekt: Die RUBD genehmigt die von der Stadt Freiburg vorgeschlagenen zusätzlichen Begleitmassnahmen

Die Raumplanungs-, Umwelt- und Baudirektion (RUBD) hat die zusätzlichen Begleitmassnahmen zum Poyaprojekt genehmigt. Diese von der Stadt Freiburg vorgeschlagenen Massnahmen zielen darauf ab, der Zunahme des Verkehrs auf der Avenue Général-Guisan entgegenzuwirken. Die Massnahmen können nun innerhalb der Frist gemäss Teilverkehrsrichtplan (TVRP) verwirklicht werden, d. h. binnen zwei Jahren nach Inbetriebnahme der Poyabrücke.

Mehr...

Bessere Infrastrukturen für die Mobilität: Der Staatsrat hat die nächsten Umfahrungsstrassenprojekte bestimmt

Der Staatsrat hat entschieden, die Verbindung Marly-Matran zu verwirklichen. Dazu wird im Sommer eine COPIL eingesetzt. Das Projekt von Düdingen wird wieder aufgenommen, sobald der Bund die Fertigstellungspläne für die Autobahnverbindung Birch-Luggiwil genehmigt hat. Die Regierung beantragt zudem einen Kredit von 26,65 Millionen Franken für die Studien und den Landerwerb für fünf Umfahrungsstrassenprojekte: Belfaux, Courtepin, Neyruz, Prez-vers-Noréaz und Romont. Der Staatsrat hat dem Grossen Rat bereits einen Antrag für einen Verpflichtungskredit für den Bau der Umfahrungsstrasse von Givisiez (Tiguelet-Brücke) überwiesen.

Mehr...

4. Ausgabe des Umweltberichts des Kantons Freiburg

Der 4. Umweltbericht zieht zum Ende der Legislatur eine Bilanz über die Wirksamkeit der im Kanton Freiburg ergriffenen Massnahmen. Dank dieser Massnahmen konnte die Belastung der Umwelt zwar vermindert werden, die Konzentrationen gewisser Schadstoffe sind jedoch regelmässig zu hoch, insbesondere in den Grund- und Oberflächengewässern und in der Luft. Der Bericht kann im Internet unter www.fr.ch/afu konsultiert werden.

Mehr...