Beistandschaft für die Planung des persönlichen Verkehrs (Artikel 308 Abs. 2 ZGB)

Das Kind hat das Recht auf persönlichen Verkehr mit beiden Elternteilen, namentlich im Falle einer Trennung oder Scheidung. Können sich die Eltern nicht einigen, können die Behörden eine Beistandschaft zur Überwachung des persönlichen Verkehrs anordnen, um das Kind zu schützen und damit es weiterhin Kontakt zu beiden Elternteilen haben kann.

Download

  • Beistandschaft zur Überwachung des persönlichen Verkehrs

    Leitfaden für die Eltern

    PDF (1928 kb)