Willkommen auf der Website des Amtes für Archäologie des Kantons Freiburg.

Die Hauptaufgabe des Amtes für Archäologie besteht darin, archäologische Ausgrabungen an Fundstellen  durchzuführen, die durch natürliche Erosion oder Baumassnahmen bedroht sind.  Die Ausgrabungen haben zum Ziel, eine möglichst detaillierte Dokumentation der Bodendenkmäler zu erstellen, in erster Linie der Bodenbefunde, der Schichtabfolgen sowie der Fundobjekte. Die Informationen, die während den archäologischen Interventionen gesammelten werden, erlauben uns, die Geschichte unserer Vorfahren Schritt für Schritt nachzuerzählen.

News

Internationaler Museumstag 2016

IM2016

Vom Chor in den Kreuzgang: eine wiederentdeckte Wandmalerei von Fries

Geöffnet Sonntag den 22. Mai 2016 von 14 bis 17 Uhr.
Amt für Archäologie, Obere Matte 13, 1700 Freiburg.

Mehr...

Alles bewegt sich! Nacht der Museen 2016

logo

Auch dieses Jahr beteiligt sich das Amt für Archäologie an der Nacht der Museen.

Mehr...

Der Staat Freiburg möchte das Gebäude der Schumacher AG in Schmitten kaufen und dort sein interinstitutionelles kantonales Lager für Kulturgüter (SIC) einrichten

Der Staat Freiburg möchte das Gebäude der Schumacher AG in Schmitten kaufen und umbauen, um dort sein kantonales interinstitutionelles Lager für Kulturgüter (SIC) einzurichten. Der Kaufpreis beläuft sich auf 20.2 Millionen Franken. Der Grosse Rat wird im Herbst 2016 über den Kreditantrag entscheiden, der auch die Umbaukosten einbeziehen wird. Die Gesamtkosten dürften sich auf rund 30 Millionen Franken belaufen. Dank des Gebäudekaufs können aber Mietkosten eingespart werden. Die Firma Schumacher wird ihren Betrieb an diesem Standort weiterführen und mit dem SIC zusammenarbeiten.

Mehr...