Öffentliche Warnung

RÜCKRUF von Natriumnitrit-Pökelsalz
Die Drogerie Aebi (Reichenbach Drogerie GmbH) in Murten ruft Natriumnitrit-Pökelsalz zurück, das von März 2016 bis Mitte Februar 2017 in Mengen von 52.5g und 5g abgegeben wurde. Aufgrund einer Verwechslung wurde reines Natriumnitrit an Stelle von Natriumnitrit-Pökelsalz verkauft. Bei einer Anwendung als Lebensmittel-Zusatzstoff (z.B. bei der Wurstherstellung) besteht ernste Vergiftungsgefahr.

Die Kunden der Drogerie Aebi, die Natriumnitrit-Pökelsalz in diesem Zeitraum erworben haben, sind gebeten, diese Substanz zurückzubringen. Die betroffenen Mengen werden gegen einwandfreie Ware ausgetauscht.
Kontaktstellen:
Drogerie Aebi (Reichenbach Drogerie GmbH), Hauptgasse 50, 3280 Murten, Tel. 026 670 26 89
Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen LSVW, Impasse de la Colline 4, 1762 Givisiez, Tel. 026 305 80 00, www.fr.ch/saav
 

Aktuell

Quelle: BLV

   
 

    Vogelgrippe H5N8

Homepage LSVW

Willkommen beim Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (LSVW)

Das Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen ist eine Verwaltungseinheit der Direktion der Institutionen und der Land- und Forstwirtschaft (ILFD) und entstand durch den Zusammenschluss des Kantonalen Laboratoriums und des Kantonalen Veterinäramtes sowie die Kantonalisierung der Kontrolle der Fleischhygiene.

Den Ursprung dieses neuen Amtes bildet das Gesetz über die Lebensmittelsicherheit, welches am 1. Juli 2008 in Kraft getretenen ist. Dieses Gesetz hat zum Ziel innerhalb ein und derselben Einheit, alle Aktivitäten im Zusammenhang mit der Kontrolle der Nahrungsmittel nach dem Konzept „vom Stall auf den Tisch“ zusammenzuschliessen. Es handelt sich dabei um ein globales Konzept mit dem Ziel, die Lebensmittelsicherheit während der gesamten Produktionskette, d.h. von der Primärproduktion bis zur Vermarktung der Lebensmittel, zu gewährleisten.

News

Eine GUB soll künftig die Cuchaule schützen

Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) veröffentlicht heute das Gesuch um Eintragung der Cuchaule als geschützte Ursprungsbezeichnung (GUB). Die Cuchaule ist ein leicht gesüsstes Safranbrot aus Hefeteig, das nicht nur aufgrund seiner Herkunft und Geschichte, sondern auch mit seiner Zusammensetzung, Form, Krumenbeschaffenheit und seinem Geschmack typisch und einzigartig ist. Mit der Eintragung als GUB können der Ruf und die ausgezeichnete Qualität der Cuchaule geschützt werden.
Weitere Informationen: Bundesamt für Landwirtschaft (BLW)

Mehr...

Öffentliche Warnung: Gesundheitsgefahr durch das Tragen von Kinderkostümen

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV warnt vor dem Tragen der unten aufgeführten Fastnachtskostüme für Kinder:
- Kostüm Stella, Paw Patrol Sky (nur Haar-Reif)
- Perücke Naughty Girl
- Perücke Pipi
- Native American Role Play (nur Kopfteil)Das BLV empfiehlt, diese Kostüme nicht zu verwenden. Die betroffenen Produkte wurden umgehend vom Markt genommen.
Für weitere Informationen: Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)

Mehr...

Der "Bericht Früherkennungsprogramm Apinella 2016" ist erschienen

Die Schweiz ist nach wie vor frei vom Kleinen Beutenkäfer. Diesen Schluss lässt das Früherkennungsprogramm Apinella zu, bei dem zahlreiche Imkerinnen und Imker schweizweit Bienenstände kontrollieren. Apinella wird auch 2017 durchgeführt.
Weitere Informationen: Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)

Mehr...