Familienplanung und Sexualinformation

Der Dienst für Familienplanung und Sexualinformation trägt zur Förderung der Lebensqualität bei.
 
Sein Zweck besteht in der Prävention und der Förderung der sexuellen und reproduktiven Gesundheit. Beraterinnen bieten vertrauliche und unentgeltliche Gespräche an.

Diese Gespräche helfen, Sexualität und Fortpflanzung besser zu verstehen und geben Unterstützung in schwierigen Momenten.

An wen wendet sich der Dienst für Familienplanung und Sexualinformation?

Er wendet sich an Frauen und Männer ab der Pubertät.
Entgegen einer noch verbreiteten Vorstellung ist er nicht nur jungen Mädchen vorbehalten.

Welches sind seine Leistungen?

Beratung und Informationen für Themen wie: Verhütung, Sexualität, Schwangerschaft, Schwangerschaftsabbruch, sexuell übertragbare Infektionen, HIV, sexuelle Ausbeutung, Gefühlsleben und Beziehungen.

Damit gewährleistet ist, dass die Beraterinnen und/oder der Arzt verfübar sind, empfiehlt es sich, telefonisch (und nicht per E-mail) einen Termin zu vereinbaren. Für die folgenden Leistungen muss die Bezahlung bar erfolgen : Pille danach, Schwangerschaftstest, HIV Test, Dreimonatsspritze, Kaufen von Kondomen.

Ärztliche Sprechstunde an zwei Tagen pro Woche (Bezahlung mit Karte möglich).

Bibliothek

News

Aktualisierung der Internetwebsite von Freiburg für alle

Freiburg für alle verfolgt sein Ziel, der gesamten Bevölkerung einen einfachen Zugang und ein besseres Verständnis des Freiburger Sozialdispositivs zu ermöglichen.
Deshalb hat Freiburg für alle die Lesbarkeit seiner Website verbessert: www.freiburgfueralle.ch

Mehr...

Spitalplanung: keine Herzchirurgie am HFR

Der Staatsrat nimmt den Entscheid des HFR zum Verzicht auf die Herzchirurgie zur Kenntnis. Folglich wird die Spitalliste diesen Herbst angepasst. Freiburger Bürgerinnen und Bürger werden für Leistungen der Kardiologie und der Herzchirurgie weiterhin im Universitätsspital Lausanne CHUV, im Inselspital Bern oder im Universitätsspital Genf HUG behandelt.

Mehr...

Zum Dreissigsten wird der Sektor für Familienplanung und Sexualinformation zur Freiburger Fachstelle für sexuelle Gesundheit

Gut hundert Personen haben an der von der Direktion für Gesundheit und Soziales organisierten Veranstaltung anlässlich des 30. Jubiläums des Sektors für Familienplanung und Sexualerziehung teilgenommen.

Mehr...