Beratung - Prävention - Bildung

Die Freiburger Fachstelle für sexuelle Gesundheit fördert eine positive und umfassende Sichtweise der sexuellen Gesundheit. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachstelle informieren, beraten, unterstützen und begleiten alle Personen in einem Klima des Vertrauens, der Toleranz und der Vertraulichkeit, in allen Phasen ihres Lebens. Dazu stärken und entwickeln sie deren Kompetenzen im Hinblick auf eine aufgeklärte und verantwortungsvolle Entscheidungsfindung. Unsere Leistungen beruhen auf gesetzlichen Grundlagen und den sexuellen Rechten der International Planned Parenthood Federation (IPPF).

Unsere Leistungen richten sich an die gesamte Freiburger Bevölkerung:

  • Kostenlose Sexualberatung (Einzel- oder Paargespräche);
  • Kostenpflichtige frauenärztliche Untersuchungen, Schwangerschafts- oder Aids-Tests;
  • Sexualkundeunterricht in den deutsch- und französischsprachigen Klassen der obligatorischen Schulen und Institutionen des Kantons.

Damit gewährleistet ist, dass die Beraterinnen und/oder der Arzt verfügbar sind, empfiehlt es sich, telefonisch (und nicht per E-Mail) einen Termin zu vereinbaren. Für die folgenden Leistungen muss die Bezahlung bar erfolgen: Pille danach, Schwangerschaftstest, HIV-Test, Dreimonatsspritze, Kondomkauf.

News

Schliessung der Asylunterkunft Bösingen

Die befristete Asylunterkunft in Bösingen wird Ende April 2018 geschlossen. Die Asylunterkunft wurde 2015 in der Zivilschutzanlage eröffnet und kann 50 Personen aufnehmen.

Mehr...

Neue Kantonsapothekerin

Sophie Maillard ist die neue Kantonsapothekerin und ersetzt ab Juni 2018 Laurent Médioni.

Mehr...

Tag der Bibliotheken Freiburg 10 mars 2018: Es ist was los!

Tag der Bibliotheken

Zur 2. Ausgabe kündigen 30 Bibliotheken des Kantons ihr reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm an, in Zusammenarbeit mit der Vereinigung Freiburger Bibliotheken (VFB)

Mehr...