Willkommen auf der Website der Kantonalen Steuerverwaltung

Die Kantonale Steuerverwaltung (KSTV) hat die Aufgabe, die verschiedenen im Gesetz vom 6. Juni 2000 über die direkten Kantonssteuern (DStG) und im Bundesgesetz vom 14. Dezember 1990 über die direkte Bundessteuer (DBG) vorgesehenen Steuern zu veranlagen und die Rückerstattungsanträge für die Verrechnungssteuer zu bearbeiten.

Die KSTV bezieht die Kantonssteuern, die direkte Bundessteuer und die Kirchensteuer der juristischen Personen und nimmt auf der Grundlage einer entsprechenden Vereinbarung auch die Steuern zahlreicher Gemeinden und Pfarreien ein.

News

Ab 2015 machen Sie Ihre Steuererklärung anders!

Dank der neuen Steuerdeklarationssoftware FriTax machen Sie Ihre Erklärung anders: Dies ist das Werbemotto für die elektronische Abgabe der Steuererklärung (Video: http://youtu.be/M24fr1BAFO0M; Website www.fritax.ch). Damit wird es für die steuerpflichtigen Personen einfacher, und die Kantonale Steuerverwaltung (KSTV) kann die Dossiers rascher bearbeiten.

Mehr...

Abgabe der Steuererklärung

Abgabefrist für die Steuererklärung ist der 1. März oder das auf der Steuererklärung angegebene Datum. Ab dem Steuerjahr 2014 wird Steuerpflichtigen, die ihre Steuererklärung nicht fristgemäss einreichen können, gegen eine Gebühr von 20 Franken eine Fristerstreckung gewährt. Ein entsprechender Einzahlungsschein wird mit der Steuererklärung zugestellt. Es sind bis zu vier Fristverlängerungen möglich.

Mehr...

Unternehmenssteuerreform III: Freiburg lüftet den Schleier

Der Staatsrat hat seine Strategie zur Umsetzung der Unternehmenssteuerreform III definiert. Diese Reform wird das System der Unternehmensbesteuerung in der Schweiz tiefgreifend verändern. Um die Wettbewerbsfähigkeit der Freiburger Wirtschaft sicherzustellen und zu verbessern, hat er folgende Hauptmassnahme vorgesehen: Allgemeine Herabsetzung des Gewinnsteuersatzes auf 13,72% statt der differenzierten Besteuerung je nach Status der Gesellschaften. Dies wird ohne Abbau der Leistungen des Staates zugunsten der Freiburger Bevölkerung geschehen.

Mehr...