eksd_home_pic

News

Donnerstag 22. September : Programm "Bildungslandschaften Schweiz": 4. kantonales Netzwerktreffen und Bilanz

60 Personen werden an der Jahrestagung 2016 des Freiburger Netzwerks der Bildungslandschaften , das den Glanebezirk, den Vivisbachbezirk, das Schoenberg-Quartier und die Stadt Bulle umfasst, teilnehmen. An der Tagung werden die Massnahmen, die im Rahmen der Bildungslandschaften -
insbesondere im Schoenberg - umgesetzt wurden, vorgestellt. Im Schoenberg leben ca. 10 000 Einwohner/innen, davon sind fast 50 Prozent MigrantInnen
unterschiedlichster Kultur- und Sprachzugehörigkeit. Etwas mehr als die Hälfte der Schüler/innen der Heiteraschule stammen aus dem Ausland. Zusammen mit der Schule der Villa Thérèse, die sich ebenfalls im Schoenberg-Quartier befindet, wendet sich denn auch die Heiteraschule am häufigsten an den Dolmetschdienst für Eltern. Diese Multikulturalität ist Reichtum, aber auch eine Herausforderung punkto Schulintegration.

Mehr...

Die Direktion für Erziehung, Kultur und Sport fördert den Zugang zur Kultur für die Freiburger Jugend

Die Direktion für Erziehung, Kultur und Sport präsentiert ihr neues Kulturvermittlungsprogramm für die Schülerinnen und Schüler der obligatorischen Schule des Kantons Freiburg. Dieses neue Programm verstärkt einerseits bereits bestehende Angebote und führt gleichzeitig ein neues Konzept zur Kulturvermittlung in der Schule ein. Das Programm Kultur & Schule bietet allen Schülerinnen und Schülern Gelegenheit, während des Schuljahres zu vergünstigten Tarifen an einer professionellen Kulturveranstaltung teilzunehmen. Die EKSD hat sich zum Ziel gesetzt, dass alle Freiburger Schülerinnen und Schüler bis 2020 dieses Programm nutzen können. Eine Website wird als Schaufenster für die kulturellen Angebote und als Austauschplattform zwischen Schulen und Kulturveranstaltern dienen. Dazu wurde ein entsprechender Projektaufruf lanciert.

Mehr...

Entdecken Sie die Arbeiten des Wettbewerbs CinéCivic! Und teilen Sie sie!

Der Wettbewerb CinéCivic wurde zum ersten Mal im Kanton Freiburg organisiert und hat insgesamt 360 Jugendliche aus 5 Kantonen mobilisiert. Ihre Projekte werden von einer Jury, der Jugendliche und Junggebliebene angehören, beurteilt; sie wird die besten unter ihnen küren. Alle Wettbewerbsarbeiten können auf der Website von CinéCivic (www.cinecivic.ch) angesehen werden. Die 35 Freiburger Arbeiten können Sie wie folgt entdecken:

Wir ermuntern Sie, die Plakate und die Videos, die Ihnen gefallen, auf den sozialen Netzwerken zu teilen!

Mehr...