Freiburger Siegel des Ewigen Friedens von 1516

Das Staatsarchiv Freiburg (StAF) ist ein zentraler Dienst und zugleich eine kulturelle Institution des Staates Freiburg. Es gehört zu den Verwaltungseinheiten, welche der Staatskanzlei unterstellt sind.
Es hat den Auftrag die Dokumente aller Behörden, Organe, Dienststellen und Institutionen des Staates Freiburg, welche als Informationsquelle oder Beweismittel von Interesse sind, zu sammeln, aufzubewahren, zu verzeichnen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

News

Opfer von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen: Zugang zu den Archiven und Gesuch um Gewährung eines Solidaritätsbeitrags

Seit dem 1. April 2017 ermöglicht die Bundesgesetzgebung Personen, die Opfer von Zwangsmassnahmen waren, ein Gesuch um eine finanzielle Wiedergutmachung einzureichen. Der Kanton Freiburg informiert über das Vorgehen und die geltenden Fristen.

Mehr...

Eine Information für die Gemeinden über das Thema der Dokumente betreffend Verdingkinder und andere Opfer fürsorgerischer Zwangsmassnahmen vor 1981

Um die Aufgaben der Gemeinden in diesem Bereich zu erleichtern, wurden Informationen und praktische Ratschläge in einer Broschüre zusammengetragen, die soeben in der Serie info'GemA herauskam. Ausserdem werden die Oberamtmänner mehrere Informationssitzungen für die Gemeinden zum Thema organisieren.

Mehr...

Ausstellung: Der Frieden von Freiburg, 1516

29. November - 11. Dezember 2016 Ausstellung zum ewigen Frieden im Franziskanerkloster in Freiburg organisiert durch das Staatsarchiv anlässlich der 500 Jahr-Feier des ewigen Friedens. Die Eröffnung findet am Dienstag, den 29.11.2016, dem Tag der Gedenkfeier, um 15 Uhr statt. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit der Universität Freiburg, dem Franziskanerkloster in Freiburg, dem Deutschen Geschichtsforschenden Verein des Kantons Freiburg und der Société d'Histoire du Canton de Fribourg. Für weitere Informationen und die Öffnungszeiten besuchen Sie die offizielle Seite.

Mehr...