HIER UND ANDERSWO hier und anderswo

HIER UND ANDERSWO

    Spätestens seit Christoph Kolumbus bewegen sich die Menschen immer häufiger und schneller über den Globus. Mit dabei oft lebende Organismen, die absichtlich oder unabsichtlich in einen neuen Lebensraum verschleppt werden. Am Beispiel von 28 Tier-, Pflanzen- und Pilzarten von hier und anderswo, dokumentiert die Ausstellung deren unterschiedlichen Besiedlungsgeschichte. Eine Einladung, um über eine der grossen Herausforderungen in unserer globalisierten Welt nachzudenken.

    Mehr dazu
    RHINOSTAR Rhinostar

    RHINOSTAR

      Was verbindet einen urgeschichtlichen Menschen, Albrecht Dürer, einen holländischen Kapitän des 18. Jahrhunderts, eine Restauratorin und indische Maler? Jawohl, ein Nashorn! Dieses Tier, welches während der gesamten Menschheitsgeschichte eine Rolle gespielt hat, ist Hauptakteur dieser Ausstellung.

       

      Mehr dazu
      Dauerausstellungen Wirbeltiere

      Dauerausstellungen

        Das Naturhistorische Museum ist beim Freiburger Publikum bekannt für seine permanenten und temporären Ausstellungen aus verschiedenen Bereichen der Naturwissenschaften. Haben Sie Lust auf ein Tête-à-Tête mit dem Walfisch? Einen Freiburger Meteoriten zu bewundern? Vor den Aquarien in Gedanken zu verfallen? Nachzuschauen, ob der Höhlenbär noch alle Zähne hat? Dann auf zum Museum!

        Planen Sie Ihren Besuch

        Planen Sie Ihren Besuch

        Bâtiment du Musée

        Planen Sie einen Besuch des museums? Hier finden Sie alles, was Sie über  Öffnungszeiten, Zugänglichkeit, Eintrittspreise und Erreichbarkeit wissen sollten.

        Helfen Sie uns, Sie besser kennenzulernen…

        Besucher

        … indem Sie unseren Fragebogen beantworten. Es dauert nicht länger als 5 Minuten!

        Fragebogen

        Pflegestation

        Neuntöter

        Sie haben ein krankes oder verletztes Wildtier gefunden?

        Wir bitten Sie, uns vorgängig unter +41 26 305 89 00 zu kontaktieren.

        Mehr dazu 

        Wir werden unterstützt

        Die Freunde in Exkursion

        Möchten Sie uns helfen und unsere Aktivitäten unterstützen? Dann werden Sie Mitglied der Vereinigung der Freunde des Museums!

        Mehr dazu

        Aktuelle Artikel

        Praktikant / Praktikantin in der Kulturvermittlung (80-100%) im Naturhistorischen Museum Freiburg

        17.07.2018 / 14:15
        Das Naturhistorische Museum Freiburg sucht eine dynamische und einfallsreiche Person mit einer Hochschulausbildung in Naturwissenschaften oder in Museologie. Erfahrungen in der Umwelt-bildung und/oder Kulturvermittlung sind von Vorteil. Sehr gute Deutschkenntnisse sind erwünscht.

        Die Global Trotters laden sich zum Musikfestival ein!

        Die Global Trotters laden sich zum Musikfestival ein!

        17.07.2018 / 14:00
        Du findest sie auf der Bühne nach dem Konzert der Fils du Facteur. Donnerstag, 21. Juni 2018 um 20.30 Uhr, Parc du Domino, Freiburg. Eintritt frei.

        Entdecken Sie im Botanischen Garten und in der Stadt Freiburg die beiden neuen Schnitzeljagden des Naturhistorischen Museums!

        Entdecken Sie im Botanischen Garten und in der Stadt Freiburg die beiden neuen Schnitzeljagden des Naturhistorischen Museums!

        06.07.2018 / 10:30
        Sei es zusammen mit Freunden, der Familie oder mit der Schulklasse, mit den beiden Alien Trails finden Sie auf spielerische Art und Weise exotische Arten in der Natur.

        Conte musical pour enfants et plus grands au Musée d'histoire naturelle de Fribourg

        15.06.2018 / 11:00
        Sous le titre "Concerto pour huit pattes et fil de soie", l'ensemble Diachronie présente la nouvelle création d'Etienne Crausaz (musique) et de Jacques Doutaz (texte) le dimanche 17 juin 2018 à 10h puis à 11h30 au Musée d'histoire naturelle de Fribourg.

        Eröffnung der Ausstellung HIER UND ANDERSWO im Naturhistorischen Museum Freiburg

        Eröffnung der Ausstellung HIER UND ANDERSWO im Naturhistorischen Museum Freiburg

        04.06.2018 / 15:45
        Freitag, 8. Juni 2018 um 18 Uhr im Museum. Eintritt frei