Die Walderhaltung hat zum Ziel, die Waldfläche zu erhalten und den Wald vor äusseren Einwirkungen zu schützen.
Die wichtigsten Themen der Walderhaltung sind:

Begriff des Waldes, Waldfeststellung

Das Bundesgesetz über den Wald definiert den Wald als "Fläche, die mit Waldbäumen oder Waldsträuchern bestockt ist und Waldfunktionen erfüllen kann". Dazu gehören auch Weidwälder, Wytweiden, Selven, Waldstrassen und andere Bauten im Wald, Blössen sowie Grundstücke, für die eine Aufforstungspflicht besteht.

Die Feststellung der Flächen, die als Wald angesehen werden, wird durch das Amt für Wald, Wild und Fischerei ausgeführt. Diese Prozedur kann auf Antrag eines Grundstückeigentümers (Waldfeststellung), auf Verlangen des Forstdienstes für eine unerlaubte Baute oder Beeinträchtigung, während einer neuen Vermessung oder einer Revision des Nutzungsplans erfolgen.

Ähnliche News