3. Wohnforum / Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Habitation

17. September 2019 -10h14

Die Zeitschrift Habitation ist zweifellos eine reiche Quelle für Informationen über den Immobilienbereich. Auch wenn ihr Hauptzweck darin besteht, das Presseorgan des französischsprachigen Verbandes der gemeinnützigen Bauträger zu sein, interessiert sie sich auch für jegliche Immobilientätigkeit und arbeitet seit 4 Jahren Hand in Hand mit den Organisatoren des Freiburger Wohnforums.

Fonderie / Apartis
Fonderie / Apartis © Tous droits réservés

In der September-Ausgabe 2019 veröffentlicht die Zeitschrift Habitation ein vierseitiges Themenheft zum 3. Wohnforum, das am 11. Oktober 2019 am Kollegium Gambach in Freiburg stattfinden wird. Das Heft gibt einen Überblick über die Themen, die im Forum diskutiert werden, und gibt 3 Referenten das Wort:

Das Wohn- und Immobilienobservatorium für den Kanton Freiburg hat das ehrgeizige Ziel, nicht nur Daten aus den verfügbaren Registern, sondern auch Daten der Immobilienverwaltungen bereitzustellen. In einer Pilotregion, nämlich der Stadt Freiburg, wurde sehr viel Arbeit geleistet und die Ergebnisse werden bis Ende 2019 erwartet.

Ein Vertreter des Instituts Transform des Smart Living Lab wird über ein Thema sprechen, das manchmal etwas in Vergessenheit gerät: Welche Herausforderungen stellen sich im Zusammenhang mit dem bestehenden Wohnungsbestand? Auch wenn der Produktion von Neubauten verstärkt Aufmerksamkeit geschenkt wird, so müssen auch die bestehenden Gebäude mit einbezogen werden, um das Thema des Wohnungsangebots auf breiter Basis anzugehen.

Wie passt sich ein Immobilienentwickler an die Bedürfnisse an oder welchen Einfluss kann der Immobilienentwickler auf die Projektentwicklung haben? Was können wir heute und in Zukunft bauen? Wohin gehen wir? Dies sind einige der Fragen, die im nächsten Wohnungsforum diskutiert werden.

Entdecken Sie die Artikel im Themenheft zum Wohnforum in der Zeitschrift Habitation:

Ähnliche News