Sun Genomics errichtet Europa-Niederlassung in Freiburg: Erste Ansiedlung eines US-Unternehmens in der Westschweiz ohne vorheriges Treffen

01 Dezember 2021 - 09H02

Premiere für den Kanton Freiburg und vermutlich auch für die Schweiz. Mitten in der Pandemie hat das kalifornische Unternehmen Sun Genomics aus San Diego die Initiative ergriffen, in Freiburg eine Niederlassung zu gründen, ohne vorherigen Besuch des Standorts. Diese Ansiedlung wurde deshalb "virtuell" abgeschlossen, weil das Coronavirus (COVID-19) gegenseitige Besuche zwischen den USA und der Schweiz verunmöglichte. Aus diesem Grund fanden alle Kontakte, die durch den GGBa-Repräsentanten in Südkalifornien initiiert wurden, während mehr als einem Jahr ausschliesslich per E-Mail und Videokonferenzen statt. Den Ausschlag für die Wahl Freiburgs als neuen Europasitz gab das Swiss Integrative Center for Human Health (SICHH) auf dem blueFACTORY-Areal, dessen Labor für das US-Unternehmen Analysen und weitere Dienstleistungen durchführen wird. Für Sun Genomics, das personalisierte Probiotika für die Darmgesundheit anbietet, ist Freiburg der erste Standort ausserhalb der USA.

Der Erstkontakt der Wirtschaftsförderung Kanton Freiburg (WIF) mit dem US-Unternehmen fand 2020 über die Westschweizer Standortförderung Greater Geneva Bern area (GGBa) statt. Sun Genomics suchte in Europa ein Partnerlaboratorium, das neben den Analysen der Stuhlproben, auch die ganze Lieferkette für die Tests, die Logistik, den Betrieb und das Datenmanagement sicherstellen kann. Deshalb brachte die WIF das Unternehmen mit dem SICHH auf dem blueFACTORY-Innovationsquartier in Kontakt. Eine erste Videokonferenz fand im Juli 2020 statt. Hunderte E-Mails und zig Videokonferenzen später gründete das US-Unternehmen im Juni 2021 seine Schweizer Niederlassung: Floré Labs Switzerland AG.

In Freiburg den idealen Partner gefunden

Sunny Jain, Gründer und CEO von Sun Genomics, erklärt: «Sun Genomics hat mehrere Standorte in und ausserhalb der Schweiz geprüft. In Freiburg haben wir mit dem SICHH den idealen Partner gefunden, der über sämtliche Kompetenzen verfügt, um unser internationales Wachstum voranzutreiben. Wir schätzten insbesondere die Kreativität und Schnelligkeit des SICHH bei der Ausarbeitung eines zielgerichteten Plans für unsere Bedürfnisse und die Begeisterung, mit der sie unseren Darmgesundheitstest in die Region bringen.»

Dr. Lavinia Alberi Auber, Direktorin und Forschungsleiterin für Neurologie am SICHH, fügt hinzu: «Sun Genomics ist ein idealer Partner für das SICHH. Die bahnbrechende Mikrobiomprofilierung und die personalisierten Probiotika von Sun Genomics sind ein einzigartiges Beispiel für die Fernbehandlung von Patienten in der personalisierten Präventivmedizin. Das SICHH freut sich über diese neue Zusammenarbeit, die seine Kompetenzen im Bereich der nicht-invasiven Diagnostik für die menschliche Gesundheit stärken wird.»

Sun Genomics, mit Hauptsitz im kalifornischen San Diego, ist im Bereich der Darmgesundheit tätig. Das 2016 gegründete Unternehmen hat sich auf massgeschneiderte Probiotika spezialisiert, die auf der Einzigartigkeit einer Darmflora basieren. Diese wird mittels eines speziellen Diagnoseverfahrens der Stuhlprobe ermittelt. Mit diesem Vorgehen wird sichergestellt, dass die Kunden ein vollständig personalisiertes Probiotikum erhalten, das in Form eines Abonnements erworben werden kann. Bisher erzielte das Unternehmen seinen Umsatz praktisch ausschliesslich in den USA. Sun Genomics geht davon aus, in den nächsten fünf Jahren im Kanton Freiburg rund 15 neue Arbeitsplätze zu schaffen und 2 Millionen Franken zu investieren.

Jerry Krattiger, Direktor der WIF: «Die Wirtschaftsförderung Kanton Freiburg ist sehr erfreut zu sehen, dass unser Geschäft sogar in Zeiten einer Pandemie wächst und wir uns auf neue und agile Weise international entwickeln. Es ist unseres Wissens das erste konkrete Beispiel eines Unternehmens, das eine Niederlassung gründet, ohne vorherigen persönlichen Besuch oder ohne durch einen Schweizer Repräsentanten besucht worden zu sein. Dies zeigt auf, dass die Westschweiz im Allgemeinen und Freiburg im Besonderen "The Place to Grow!" ist.»

Auch Olivier Curty, Volkswirtschaftsdirektor des Kantons Freiburg, zeigt sich erfreut: «Als Präsident von GGBa bin ich besonders stolz, Sun Genomics auf unserem blueFACTORY-Innovationsquartier in Freiburg willkommen zu heissen. Dieser Erfolg ist das Resultat der ausgezeichneten Fokussierung durch die GGBa-Repräsentanten und die bemerkenswerte Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteuren, darunter unsere Wirtschaftsförderung, GGBa, das SICHH sowie die Rechts- und Bankpartner in Freiburg. Dies beweist auch die Attraktivität unseres Kantons sowie der blueFACTORY und das freut mich.»

Derzeit arbeitet eine Person für die Schweizer Niederlassung am SICHH in Freiburg. Floré Labs Switzerland wird mit dem SICHH bald ein Forschungsprojekt starten, um die Rolle von Probiotika bei Long-COVID-Patienten zu untersuchen. Es sollen massgeschneiderte Probiotika auf der Grundlage des jeweiligen Darmflora-Profils, der Darmentzündungsmarker und des Wohlbefindens der Personen entwickelt werden, die unter Langzeitfolgen von COVID leiden.