China als Ehrengast am Salon Energissima 2010

27 Oktober 2009 - 14H00

Eine Delegation des Staatsrates unter der Leitung von Vizepräsident und Volkswirtschaftsdirektor Beat Vonlanthen hat die Landwehr auf ihrer Tournee durch das Land der Mitte begleitet und dabei die Gelegenheit genutzt, die bestehenden Beziehungen zu ausgewählten Regionen, Städten und Unternehmen Chinas zu vertiefen und die Zusammenarbeit in verschiedensten Bereichen zu för-dern. Höhepunkt der Reise war die Unterzeichnung eines Kooperationsabkommens mit der Pro-vinz Zhejiang.

Am Wochenende ist die Delegation von ihrer 10-tägigen Chinareise zurückgekehrt. Sie nutzte die Tournee der Landwehr zur Vertiefung der wirtschaftlichen Beziehungen. Das offizielle Musikkorps des Kantons wirkte dabei als sympathische Botschafterin des Kantons und erleichterte damit die Kontakte. Bei seiner Ankunft in Freiburg sagte Staatsrat Beat Vonlanthen: „Unsere chinesischen Partner zeigten grosses Interesse an der Ausrichtung Freiburgs in Richtung Cleantech und erneuerbare Energien. Die Zusammenarbeit mit der Provinz Zhejiang öffnet der Freiburger Wirtschaft die Tore zur einer immer wichtiger werdenden Wirtschaftsmacht der Welt.“  Staatsrätin Anne-Claude Demierre ergänzte: "Wir kommen zurück aus China mit vielen Eindrücken in unseren Herzen und einem viel versprechenden Abkommen im Handgepäck.".
 
Mit der Unterzeichnung des Kooperationsabkommens des Kantons Freiburg mit der Provinz Zhejiang setzte Volkswirtschaftsdirektor Beat Vonlanthen die Absichtserklärung um, die 2006 sein Vorgänger Michel Pittet mit dem Vize-Gouverneur der Provinz Zhejiang unterzeichnet hatte. Die beiden Kooperationspartner verpflichten sich mit dem Abkommen, den politischen und wirtschaftlichen Austausch, sowie die Zusammenarbeit in den Bereichen Technologie, Kultur, Gesundheit, Energie und Bildung zu fördern. Die Provinz Zhejiang grenzt an Shanghai und gehört mit ihren mehr als 50 Millionen Einwohnern zu den wirtschaftlich prosperierendsten und dynamischsten Regionen Chinas.
 
Bereits haben beide Parteien vereinbart, dass sie sich gegenseitig an einen wichtigen Anlass in ihrer jeweiligen Region einladen werden, um sich einem grösseren Publikum vorzustellen. Die Provinz Zhejiang wird 2010 Ehrengast an der Energissima in Freiburg sein, der Schweizer Messe der erneuerbaren Energien und neuen Technologien. Der Kanton Freiburg und die Freiburger Unternehmen werden ihrerseits 2011 als Ehrengäste an die International Consumer Goods Fair eingeladen, die grösste internationale Konsumgütermesse in China.
 
Neben Hangzhou, der Hauptstadt Zhejiangs, waren Hong Kong und Peking weitere Etappen der Chinareise der staatsrätlichen Delegation. Auf dem Programm stand beispielsweise ein Treffen mit Patrick Wang, dem Inhaber von Johnson Electric, seit 2005 Besitzerin von Saia Burgess in Murten. Ausserdem traf sich die Delegation mit dem Schweizer Generalkonsul in Hong Kong, Hans Roth, und der Handelskammer von Hong Kong, die ausgewählte chinesische Unternehmerinnen und Unternehmer zu einer Veranstaltung eingeladen hatte, um über den Wirtschaftsstandort Freiburg zu informieren. Auch das speziell für Leiter von KMUs aus der Region von Hangzhou organisierte Seminar der Volkswirtschaftsdirektion und der Wirtschaftsförderung Freiburg stiess auf reges Interesse und ermöglichte einen interessanten Informations- und Gedankenaustausch. Die Gespräche mit den Vertretern von Beijing Invest öffneten zudem die Tore für vertiefende Kontakte zwischen der Greater Geneva Berne Area und der chinesischen Hauptstadt.
 
Beziehungen zwischen China und dem Kanton Freiburg haben Tradition. Spätestens seit der Eröffnung des Swiss Centers in Shanghai, das 1999 durch die Handelskammer Freiburg initiiert und 2003 eingeweiht wurde, pflegt der Kanton Freiburg regelmässig Kontakte mit dem Land der Mitte. Nicht nur die Freiburger Politik, sondern auch zahlreiche Unternehmen wie z.B. Contrinex, Frewitt, Jesa, Wago Contact und Maxwell Technologies sind seit vielen Jahren in China präsent.
 
 
Zusammensetzung der China-Delegation
Staatsrat Beat Vonlanthen, Delegationsleiter
Staatsrätin Anne-Claude Demierre
Grossratspräsident Pierre-André Page
Jean Bourgknecht, Vizeammann der Stadt Freiburg
Mireille Hayoz, Generalsekretärin des Grossen Rates
Thierry Mauron, Direktor Wirtschaftsförderung Kanton Freiburg