Erste Zwischenbilanz der OFF-Challenge: Der Stromverbrauch im Juni 2014 ist gegenüber Juni 2013 gesunken

25. Juli 2014 -15h45

Die ersten Resultate der OFF-Challenge sind vielversprechend: Der Stromverbrauch der Freiburgerinnen und Freiburger ist im Juni gegenüber 2013 um 3 % zurückgegangen. Da aber einige Faktoren, insbesondere die Feiertage, die Resultate beeinflussen können, dürfen wir in unseren Anstrengungen beim Stromsparen nicht nachlassen.

Der erste OFF-Barometer zeigt, dass die OFF-Challenge mit erfreulichen Resultaten gestartet ist. Gemäss der Berechnung des Stromverbrauchs für den ganzen Monat Juni 2014 haben die Freiburgerinnen und Freiburger 3 % weniger Strom verbraucht als im Juni 2013. Je nach Sektor fällt der Rückgang unterschiedlich stark aus: 4,3 % sind es in der Industrie (siehe nächster Absatz) und 1,7 % in den Haushalten. Die Nutzung der Heizung wurde bei der Berechnung nicht berücksichtigt. Insgesamt wurden somit 3,3 Millionen kWh gespart. Zum Vergleich: Der Schweizer Modellhaushalt benötigt gemäss dem Bundesamt für Energie 3500 kWh Strom pro Jahr.
Diese positiven Signale sind aber mit Vorsicht zu geniessen. Neben der Sensibilisierung der Bevölkerung könnte nämlich auch ein anderer Faktor den deutlichen Unterschied beim Stromverbrauch zwischen Juni 2013 und Juni 2014 erklären: die Feiertage. Der Juni 2013 zählte keinen Feiertag (20 Werktage Mo-Fr), der Juni 2014 hingegen zwei (19 Werktage Mo-Fr). Während der Feiertage, vor allem wenn sie auf den Anfang oder das Ende der Woche fallen, ist der Effekt sowohl beim Verbrauch in der Industrie als auch beim Verbrauch der Haushalte spürbar. Fast 300 Freiburger Unternehmen haben sich übrigens vertraglich zu einer Steigerung der Energieeffizienz verpflichtet.
Die OFF-Kampagne, die zu einer Senkung des Stromverbrauchs ermutigen soll, geht weiter. Um auf die Kampagne und ihr Ziel aufmerksam zu machen, werden diesen Sommer an verschiedenen Veranstaltungen Liegestühle mit dem OFF-Logo aufgestellt. Die Liegestühle wurden am 15. Juli am Festival "les Georges" eingeweiht und werden am 26. Juli in Schwarzsee aufgestellt. Danach werden sie vom 31. Juli bis am 3. August am Estivale Open Air in Estavayer-le-Lac und am 7. August am Folkloristischen Markt in Bulle stehen. Gleichzeitig bereitet das Komitee den ersten Day OFF vor, der am 25. Oktober 2014 stattfinden wird. An diesem kantonalen Stromspartag ist unter anderem geplant, den Kanton während einer halben Stunde auf OFF zu schalten.
Werden die guten Resultate in den kommenden Monaten bestätigt? Werden die Freiburgerinnen und Freiburger weiterhin sparsam mit dem Strom umgehen? Diese Fragen werden jeweils am 25. des Monats beantwortet. An diesem Tag werden bis im Juni 2015 die Resultate des Vormonats zusammen mit einem Gesamtdurchschnitt bekannt gegeben. Im Juni 2015 werden wir schliesslich erfahren, ob das Ziel der OFF-Challenge ? keine Zunahme des Stromverbrauchs während eines Jahres ? erreicht wurde.

 

Ähnliche News