Die Berufsbildung – ein Erfolgsmodell

12. Juli 2019 -10h15

Die Freiburger Wirtschaft kann sich freuen - über 2700 Kandidatinnen und Kandidaten haben die Lehrabschluss- resp. Berufsmaturitätsprüfungen erfolgreich abgeschlossen und können am Freitag, 12. Juli im FORUM Fribourg im Rahmen einer der 4 Feiern ihren Ausweis in Empfang nehmen

Remise des titres fédéraux à Forum Fribourg
Remise des titres fédéraux à Forum Fribourg © Tous droits réservés

Für herausragende Resultate oder besondere Leistungen wurden 17 Spezialpreise verleiht und 45 Preisträgerinnen und Preisträger konnten je einen davon entgegennehmen. Ferner wurden 135 Lernende geehrt, welche die beste Gesamtnote ihres jeweiligen Berufs erzielt haben.

Mit einem neuerlichen Zuwachs festigt die 2-jährige Ausbildung ihren Platz in der Grundbildung. Erhielten 2018 noch 162 Lernende ihr Berufsattest, so waren es dieses Jahr 175, was zudem einer Erfolgsquote von sehr guten 95,6 % entspricht und deutlicher höher liegt als im vergangenen Jahr (2018: 91,5%)

In den 3- und 4-jährigen Berufen erfreute man sich an den 2009 erfolgreichen Abschlüssen. (2018: 2010). Während in vielen Berufen die Bestände praktisch unverändert geblieben sind, so verzeichnen u.a. die Kaufleute und die Berufe in der Lebensmittelbranche leichte Rückgange, während die Gesundheitsberufe, die Informatiker, Elektroinstallateure, aber auch der Detailhandel mehr Abschlüsse vermelden dürfen. Die Zahl der Misserfolge fiel von 225 im 2018 auf 216 dieses Jahr, was einer Erfolgsquote von 90,3 % entspricht. Positiv präsentiert sich auch die Quote aller 2, 3 und 4-jährigen Lehren. Mit einem Anteil von 90,7% an erfolgreichen Abschlüssen (2018:90,0) darf sich der Kanton Freiburg einmal mehr über ein ausgezeichnetes Gesamtresultat freuen.

Der positive Trend bei der Berufsmaturität hält weiterhin an. Von den 568 Kandidaten-innen beendeten 555 ihr Examen erfolgreich. Die Erfolgsquote bleibt mit 97,7% zwar leicht unter derjenigen von 2018 (98,1%), aber gesamtheitlich gesehen immer noch sehr hoch.

Mit 368 (2018: 400) erfolgreichen Abschlüssen erfreuen sich die technische und kaufmännische Ausrichtung weiterhin grosser Beliebtheit. Gefolgt werden sie von der Ausrichtung Gesundheit und Soziales, die mit 129 Abschlüssen einen Zuwachs von 34 Abschlüssen zu verzeichnen hat.

Wie in den vergangenen Jahren wurden die 4 Feiern rege besucht, fanden sich doch an die 8000 Personen ein. Zahlreiche Vertreter der Regierung und der Wirtschaft nahmen ebenfalls daran teil, um den geleisteten Einsatz der erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen, aber auch das Engagement der Ausbildungsbetriebe, der Berufsfachschulen, der überbetrieblichen Kurse, der
Experten sowie der Eltern zu würdigen.

Christophe Nydegger, Dienstchef des Amtes für Berufsbildung, hat auf die Wichtigkeit eines
eidgenössischen Abschlusses und die Notwendigkeit des lebenslangen Lernens hingewiesen.

Staatsrat Olivier Curty, Vorsteher der Volkswirtschaftsdirektion, gratulierte den
Lehrabgängerinnen und Lehrabgängern mittels einer Videoeinspielung. In dieser fordert er sie auf,
am Leben teilzuhaben und aktiv bei der Gestaltung der Welt mitzuwirken. Zu guter Letzt hat er sie
eingeladen, diesen Erfolgsmoment, auf den sie so lange hingearbeitet haben, zu geniessen.

Ähnliche News