START! Forum der Berufe 2021 wird verschoben

5. November 2020 -16h01

Die 8. Auflage von START! Forum der Berufe, die vom 2. bis 7. Februar 2021 im Forum Fribourg hätte stattfinden sollen, wird verschoben. Der Anlass, der das Ziel verfolgt, verschiedene Berufswege aufzuzeigen, insbesondere in Bezug auf die Berufsausbildungen, wird auf ein späteres Datum (2022) angesetzt.

START! Forum der Berufe hätte von Dienstag, 2. bis Sonntag, 7. Februar 2021 im Forum Fribourg über 60 Berufsverbände, Hochschulen und Universitäten auf einer Ausstellungsfläche von 10’000m2 empfangen sollen. Es war vorgesehen, 230 Berufe aus 6 Tätigkeitsbereichen vorzustellen: Natur und Bau; Hotellerie, Restauration und Ernährung; Industrie, Kunst und Technik; Handel, Verwaltung und Transport; Gesundheit, Soziales, Schönheit und religiöse Berufe sowie Unterricht und Hochschulen.

Es war bereits alles in die Wege geleitet im Hinblick auf eine erfolgreiche Durchführung des Anlasses, aber der rasche Anstieg der Anzahl von Personen, die sich mit dem Covid-19-Virus ansteckten, sowie die von den eidgenössischen und kantonalen Behörden erlassenen Vorschriften zwingen den Verband Forum der Berufe dazu, den Anlass zu verschieben. Es war schwierig, diese Entscheidung zu treffen, können wir doch angesichts des schwierigen Umfelds heute nicht voraussagen, wie die Gesundheitssituation im kommenden Februar 2021 aussehen wird. Die Verschiebung ermöglicht es den Ausstellern und den Organisatoren, sich neu auszurichten und die Organisation des Anlasses ruhig und unter den bestmöglichen Voraussetzungen anzugehen.

Die mit der Organisation von START! verbundenen Job Datings wurden ebenfalls verschoben. Im Rahmen der Job Datings erhalten Jugendliche, die auf der Suche nach einer Lehrstelle sind, die Gelegenheit, einen allfälligen künftigen Arbeitgeber kennenzulernen, ihm konkrete Fragen bezüglich des Berufs zu stellen, der sie interessiert, und die Funktionsweise und Abläufe des Betriebs kennenzulernen.

Der Verband Forum der Berufe steht in engem Kontakt mit der Task Force «Perspektive Berufslehre 2020». Diese schätzt zur Zeit die Folgen der Absage von Berufsmessen in allen Kantonen ab und sucht gemeinsam mit kompetenten Partnern nach Formaten, welche die Messen ersetzen könnten. Wir möchten sämtliche Partner daran erinnern, dass die bisherigen Anstrengungen nicht vergebens unternommen wurden. Wir denken hier insbesondere an die Schülerinnen und Schüler, Berufsverbände und Unternehmen, die ungeduldig auf den Anlass gewartet haben. Ihnen möchten wir für ihre Arbeit und ihr Engagement ganz herzlich danken.

Zur Erinnerung: Die Berufsberaterinnen und -berater stehen bei Fragen zur Berufswahl jederzeit zur Verfügung. Die Websites orientation.ch und fristages.ch sind ebenfalls eine wertvolle Anlaufstelle für Jugendliche, die auf der Suche nach einer Lehrstelle sind.