Chapeau
Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur beruflichen Grundbildung, insbesondere zum beruflichen Unterricht, den überbetrieblichen Kursen, dem Qualifikationsverfahren (Lehrabschlussprüfung) und den Feiern zur Übergabe der Titel.

Sowie Informationen zu den Lehraufsichts- und Qualifikationskommissionen und nützliche Links für Prävention und Schwierigkeiten.

Beruflicher Unterricht

Der berufliche Unterricht ist eine der Säulen der Berufsbildung.

Beruflicher Unterricht

Die obligatorische schulische Bildung besteht aus einem allgemein bildenden und einem beruflichen Unterricht und Sport. Sie wird ergänzt durch Stütz- und Freikurse. Für den Besuch der obligatorischen schulischen Bildung darf der lernenden Person kein Lohnabzug vorgenommen werden. Der obligatorische Unterricht ist unentgeltlich.

Ueber den obligatorischen schulischen Unterricht wird semesterweise ein Zeugnis abgegeben. Fällt die obligatorische schulische Bildung aus, so hat die lernende Person im Betrieb zur Arbeit zu erscheinen.

Auf Gesuch hin kann die lernende Person vom Besuch einzelner Fächer befreit werden, wenn sie sich über eine gleichwertige oder höhere Bildung ausweist.

Die lernenden Personen (Lernende - Zuhörerschaft usw.) besuchen den Berufsschulunterricht in einer der untenstehenden Schule :

Sollte das Kursangebot vom Kanton nicht gewährleistet werden, (unzureichende Schülerzahl, Sonderausstattungen, usw.), besuchen die Lernenden den Berufsschulunterricht in interkantonalen Klassen ausserhalb des Kantons Freiburg.

Freifachkurse

Die Berufsfachschulen bieten Freifachkurse als Ergänzung zum beruflichen Unterricht an. Diese beinhalten sowohl Kurse für die Berufskunde als auch für die Allgemeinbildung.

Sie werden während der Arbeitszeit und in der Freizeit angeboten. Personen, die im Lehrbetrieb und in der Schule ausreichende Leistungen erbringen, können die Freifachkurse besuchen. Der Besuch dieser Kurse kann während der Arbeitszeit bis zu einem halben Tag pro Woche erfolgen, ohne dass den Lernenden der Lohn gekürzt wird. Der Besuch dieser Kurse ist vorgängig mit dem Lehrbetrieb abzusprechen. Bei Uneinigkeit entscheidet unser Amt.

Brochüre Freifachkurse

Stützkurse

Die Berufsfachschulen bieten Jugendlichen, welche Schwierigkeiten haben, Stützkurse an, um punktuelle Lücken in den Pflichtfächern zu schliessen. Die Stützkurse sind als zusätzlicher Unterricht von begrenzter Dauer anzusehen und dürfen einen halben Tag pro Woche nicht überschreiten. Es ist nicht möglich, gleichzeitig Stütz- und Freifachkurse zu besuchen.

Der Besuch dieser Kurse ist vorgängig mit dem Lehrbetrieb abzusprechen. Bei Uneinigkeit entscheidet unser Amt.

Kontakt

Amt für Berufsbildung BBA

Derrière-les-Remparts 1
1700 Freiburg

T +41 26 305 25 00 +41 26 305 25 00

Folgen Sie uns auf:

Schalterzeiten

Montag - Freitag

08:00 - 11:30

14:00 - 16:30

Kontaktieren Sie uns
Herausgegeben von Amt für Berufsbildung

Letzte Änderung : 09/06/2021