Zurück

Winzerfest im Vully

Zurück
Winzerfest im Vully
Winzerfest im Vully
Winzerfest im Vully © 2018 Alle Rechte vorbehalten

Das Winzerfest findet normalerweise am letzten Wochenende im September in Vieux Praz statt und dauert zwei Tage. Auf dem Programm steht unter anderem der traditionelle Kinderumzug der Schulen im Vully. Die Gassen sind blumengeschmückt und farbenfroh verziert. An den vielen, von den lokalen Vereinen betriebenen Ständen kann man die Weine des Vully und vom berühmten salzig oder süßen Vullykuchen kosten.

Auch wenn es keine schriftlichen Zeugnisse dazu gibt, ist der Weinbau im Kanton Freiburg den Römern zu verdanken. Die ehemalige Hauptstadt des römischen Helvetien, Avenches (VD), liegt nicht weit von den noch heute betriebenen Weinbaugebieten des Kantons, Vully und Cheyres, entfernt. Wie bei der Ernte, gab auch die Weinlese schon früh Grund zur Freude. Die Zeit der Weinlese ist mit Sicherheit eine der wichtigsten Momente im Jahresverlauf der Weinbereitung. Dieser Moment schafft den Übergang von der Arbeit in den Reben zu der Arbeit in den Weinkellern. Im Kanton Freiburg findet die Weinlese üblicherweise im September oder im Oktober statt.

Das Winzerfest, wie wir es heute kennen, fand 1981 zum ersten Mal statt. Selbstverständlich fanden schon vor diesem Datum Feierlichkeiten anlässlich der Weinlese statt, wobei diese aber nicht denselben Aufwand an Organisation beanspruchten, wie es heutzutage der Fall ist. Die Menschen der Region trafen sich in der Zeit der Traubenlese beim Restaurant de L'Écu in Praz um zu feiern. Dieses Fest fand während zwanzig Jahren nicht mehr statt, bis es 1981 auf Betreiben der "Société de développement du Vully“ einen neuen Anfang fand.

Das Winzerfest in Cheyres

Das Winzerfest in Cheyres findet jeweils während drei Tagen am zweiten Wochenende im Oktober statt. Stände, Schenken und verschiedene Festanimationen sind bei diesem Anlass vorzufinden. Die Hauptattraktion der Festlichkeiten bildet der grosse Umzug am Sonntag Nachmittag, bei welchem buntgeschmückte Festwagen durch die Gassen des Dorfes ziehen.

Am Ufer des Neuenburger Sees und im Broyebezirk liegend, gehört das Dorf Cheyres zur zweiten Weinbauregion des Kantons Freiburg. Wie im Vully, ist der Weinbau in dieser Region vermutlich den Römern zu verdanken.

In Cheyres fand das erste offizielle Winzerfest 1953, auf Betreiben der "Société de Développement“ und der "Association des vignerons broyards“, statt. Damals wurde das Fest von einem traditionellen Tanzabend abgerundet. Nach einer vorübergehenden Pause, wurde das Winzerfest in einem veränderten Rahmen 1984 von der "Union des sociétés locales“ (USL) neu ins Leben gerufen.

Die Confrérie des vignobles fribourgeois

Die Confrérie des vignobles fribourgeois setzt sich für die Sache der Winzer des Kantons Freiburg ein. Von den Zünften und Bruderschaften des Mittelalters inspiriert, versammeln sich die Mitglieder einmal jährlich zum Kapitel. Zu diesem Anlass erhalten einige Mitglieder die Ritterwürde. Nach dem offiziellen Ablauf der Einweihung und Aufnahme der Neumitglieder findet üblicherweise ein Nachtessen statt, bei welchem verschiedene Weine präsentiert werden.

Die Confrérie wurde am 26. März 1982 ins Leben gerufen und ist Mitglied der schweizerischen Vereinigung der Weinbruderschaften. Die Weinbruderschaften sind Versammlungen von Weinamateuren und Weinexperten. Die Mehrheit, der noch heute aktiven Weinbruderschaften wurden in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gegründet.

Die Confrérie des vignobles fribourgeois vergrößert sich mit der Aufnahme neuer Mitglieder von Jahr zu Jahr. Folglich werden auch diese neuen "Ritter“ verpflichtet, einen Eid auf den Schutz und die Bewahrung der freiburgischen Weinkultur zu leisten.

Links

Webseite Winzerfest im Vully

Confrérie des vignobles fribourgeois

Referenzen

Referenzen und Bibliographie

Autor

Ivan Mariano

Uebersetzung: Jonas Brugger

Ähnliche News