Zurück
Conjoncture fribourgeoise
Conjoncture fribourgeoise © Tous droits réservés

Freiburger konjunkturspiegel: Lage in Freiburg ähnlich wie auf Landesebene (Februar 2019)

Conjoncture fribourgeoise
Conjoncture fribourgeoise © Tous droits réservés

28. Februar 2019 - 07h59

Wie auf Landesebene beurteilen die an der KOF-Konjunkturumfrage teilnehmenden Unternehmer die Lage in der Industrie insgesamt ähnlich wie im vergangenen Quartal.

Mit Ausnahme der Personalbestände, der Einkaufspreise und der Ausfuhren scheinen sich die Indikatoren für die Aussichten zu bessern. Als wichtigstes Hemmnis gilt die mangelnde Nachfrage, wahrscheinlich infolge von Spannungen im Aussenhandel. Ähnlich wie auf Landesebene sind die Ergebnisse auch, wenn man die Antworten nach Branche hinsichtlich der Zukunftsaussichten betrachtet. Der Einzelhandel befürchtet schlimmere Zeiten, während die Chemie-, Pharma- und Kunststoffprodukteindustrie zuversichtlich in die Zukunft blickt, ausser was die Exporte angeht. Insgesamt sind die Indikatoren gegenüber dem vergangenen Quartal stabil geblieben. Zu bemerken ist schliesslich, dass die Arbeitslosenquote – unabhängig von saisonalen Schwankungen – seit Ende 2018 zugenommen hat.

Online anschauen

Einige konjunkturelle Indikatoren auf unserer Website :

- Wirtschaftsbarometer

Bautätigkeit

- Geschäftsgang in der Industrie

- Immobilienverkäufe

- Aussenhandel

- Logiernächte

- Arbeitslosigkeit

- Inverkerhrsetzungen neuer Personenwagen

Ähnliche News