Wegen COVID-19 mussten die Neujahrswünsche 2021 in Videoform überbracht werden

15. Januar 2021 -11h04

Aufgrund der COVID-19-Pandemie werden die Neujahrswünsche dieses Jahr in digitaler Form überbracht. In einem heute ausgestrahlten Video überbringen der Präsident des Staatsrates, Jean-François Steiert, die Präsidentin des Grossen Rates, Sylvie Bonvin Sansonnens, und der Vertreter der Kirchen, Mgr Charles Morerod, ihre Wünsche an die Freiburger Bevölkerung.

Aufgrund der COVID-19-Pandemie war der Staatsrat in diesem Jahr gezwungen, auf seine traditionelle protokollarische Zeremonie zur Überbringung der Neujahrswünsche mit der Legislative, der Exekutive und der Judikative und den behördlich anerkannten Religionsgemeinschaften in unserem Kanton zu verzichten. Die Regierung hat beschlossen, diese Begegnung durch eine digitale Botschaft zu ersetzen. Um den Geist des Ereignisses zu wahren, lud der Präsident des Staatsrates, Jean-François Steiert, die Präsidentin des Grossen Rates, Sylvie Bonvin-Sansonnens, und den Vertreter der Kirchen, Mgr Charles Morerod, ein, sich mit ihm an die Freiburgerinnen und Freiburger zu wenden.

Die drei Protagonisten werden im Stadtfreiburger Burgquartier gefilmt. Ein symbolisches Quartier, in dem der historische Sitzungssaal des Staatsrates in der Staatskanzlei, die Kathedrale St. Nikolaus und der Sitz des Grossen Rates im Rathaus vereint sind.