Am 3. Januar 2015 ist alt Staatsrat Rémi Brodard im Alter von 88 Jahren verstorben

5. Januar 2015 -09h45

Mit Trauer hat der Staatsrat erfahren, dass Rémi Brodard, Staatsrat von 1971 bis 1986, am Samstag, 3. Januar 2015, im Alter von 88 Jahren verstorben ist.  

Rémi Brodard war Oberamtmann des Glanebezirks und leitete während zwei Legislaturperioden, von 1971 bis 1981, die Direktion der Justiz, des Gemeinde- und Pfarreiwesens und ab 1. Januar 1982 die Justiz-, Polizei- und Militärdirektion. 1977 und 1984 war er Staatsratspräsident und hatte in dieser Funktion die Ehre, Papst Johannes Paul II. während seines Besuchs in der Schweiz (1984) zu empfangen. 

Der Staatsrat wird Rémi Brodard als entschlossene und bestimmte öffentliche Persönlichkeit in Erinnerung behalten; der verstorbene alt Staatsrat spielte eine wichtige Rolle in einer Zeit, in der sich die Hauptstadt und der Kanton beträchtlich entwickelt haben. Er stellte das Interesse des Staates an die Spitze seiner Prioritäten und interessierte sich auch nach Ende seines Amtes weiterhin für das öffentliche Leben, so nahm er beispielsweise jedes Jahr am Treffen der ehemaligen Mitglieder des Staatsrats teil. 

Der Staatsrat entbietet seiner Ehegattin Michèle, den Kindern und der ganzen Familie von Rémi Brodard sein aufrichtiges Beileid und sein tiefes Mitgefühl. Eine Delegation der Regierung wird an der Trauerfeier teilnehmen. 

Ähnliche News