Bewilligungsverfahren für die Durchführung von Lotterien

Lottokarten
Lotto © Alle Rechte vorbehalten

1. Bewilligungsverfahren
 
Das Lotto 
Für die Durchführung von Lotterien ist eine Bewilligung durch das Oberamt erforderlich.
Das Begehren muss mit dem entsprechenden Formular erfolgen und das Bewilligungsgesuch spätestens 30 Tage vor der Veranstaltung beim Oberamt eingereicht werden.
Wenn der Barpreis mehr als 1'000.-- Franken beträgt, muss der Gesuchsteller das Meldeformular für die Erhebung der Verrechnungssteuer ausfüllen (siehe unten anstehendes Formular 2).
Wenn das Lotto an einem Ort stattfindet, das über kein Patent für den Verkauf von Speisen und Getränken verfügt, so muss ein entsprechendes Patent (Patent K) beantragt werden.

Lotterien und Tombolas
Die Bewilligung muss bei der Gewerbepolizei, Grand-Rue 27, Postfach 193, 1702 Freiburg (026 305 14 77) beantragt werden; dies, 30 Tage bevor die Billette in Umlauf gelangen.  


2. Gesetzesgrundlagen

  • Lotteriegesetz vom 14. Dezember 2000 (SGF 958.1)
  • Ausführungsreglement vom 1. Mai 2001 zum Lotteriegesetz (SGF 958.11)