Neuigkeiten zur Situation in der Ukraine

Lead
Hier finden Sie die letzten Neuigkeiten zur Situation in der Ukraine.

Stab Ulysse: Stand der Gesundheitsorganisation für die Ankunft ukrainischer Staatsangehöriger

Vor gut zehn Tagen wurde in den Räumlichkeiten des Einkaufszentrums «Granges-Paccot Centre», in denen sich auch das kantonale COVID-19-Testzentrum sowie ein COVID-19-Impfzentrum befinden, ein Beratungszentrum eingerichtet. Bei über 300 der rund 1616 registrierten Personen wurde der umfassende Gesundheitscheck bereits durchgeführt.

Stab Ulysse: Marly wird zwischen 65 und 80 ukrainische Staatsangehörige aufnehmen

Ein Gebäude in der Nähe des Marly Innovation Center (MIC) wird ein Gemeinschaftshaus beherbergen.

Stab Ulysse: Givisiez wird ukrainische Staatsangehörige aufnehmen.

Das Gebäude an der Route du Tir-Fédéral 7 in Givisiez wird ab dem 18. April rund 150 Personen beherbergen, mehrheitlich Frauen, Kinder und ältere Menschen.

Ukraine: Freiburger Staatsrat unterstützt Projekt Corridor Citoyen Suisse

Das Projekt Corridor Citoyen Suisse gehört zu den Projekten, die der Kanton im Rahmen der 326 000 Franken unterstützt, die für die Hilfe an ukrainische Staatsangehörige bereitgestellt wurden. Corridor Citoyen Suisse organisiert den Transport besonders gefährdeter Personen von der ukrainisch-polnischen Grenze in die Schweiz mit sechs Bussen. Zwei Busse sind bereits angekommen.

Einschulung ukrainischer Jugendlicher: Nachhilfe, um die Grundlagen der deutschen oder der französischen Sprache zu erwerben

Am Montag, 28. März 2022, trat eine Übergangsmassnahme für Jugendliche aus der Ukraine im Alter von 16 bis 21 Jahren in Kraft. Die Direktion für Bildung und kulturelle Angelegenheiten (BKAD) und die Volkswirtschafts- und Berufsbildungsdirektion (VWBD) haben dieses Begleit- und Unterstützungsangebot zusammen erarbeitet.

Medienmitteilung «Wagen wir Gastfreundschaft!» – Stellungnahme Stab Ulysse

Die Medienmitteilung des Vereins «Wagen wir Gastfreundschaft!» wirft Fragen auf, die wir wie folgt beantworten: Bisher haben sich 430 Personen offiziell beim Kanton gemeldet, soll heissen: bei ORS Service AG, dem vom Kanton mit der Unterbringung und Betreuung der Asylsuchenden beauftragten Unternehmen. Von diesen 430 Personen wurden 406 in Gastfamilien untergebracht, die sich über «Wagen wir Gastfreundschaft!» oder direkt bei ORS gemeldet hatten.

Stab Ulysse: Unterbringung und Ankünfte – Aktuelle Lage

Der Kanton kann in Billens und Matran mehrere neue Unterbringungsmöglichkeiten für ukrainische Staatsangehörige nutzen. Er hat auch einen dauerhaften Standort für das Aufnahmezentrum gefunden; dieses zog von der Festhalle St. Léonard ins NH Hotel in der Nähe des Bahnhofs in Freiburg.

Unterstützung von Swiss Olympic für ukrainische Athleten

Viele Sportverbände sind daran, ukrainischen Leistungssportler*innen zu helfen: bei der Reise in die Schweiz, bei der Unterbringung und indem sie ihnen ermöglichen, hier in der Schweiz wieder einen geregelten Trainingsbetrieb zu haben. Es geht um Menschen in grösster Not, und wer ihnen hilft, vertritt damit auch die Werte des Sports.

Verfahren für ukrainische Flüchtlinge in Begleitung von Hunden oder Katzen

Vorübergehende Vereinfachungen der Verfahren für Haustiere, die ukrainische Flüchtlinge begleiten, wurden eingeführt.

Der Staatsrat bietet das Kantonale Führungsorgan (KFO) auf, um Koordination und Überwachung der Auswirkungen des Krieges in der Ukraine sicherzustellen

Der Krieg in der Ukraine hat vielfache Auswirkungen auf die Schweiz und den Kanton Freiburg, allen voran Aufnahme, Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen, Beurteilung der Sicherheitsrisiken, Bevölkerungsschutz und Versorgung mit lebenswichtigen Gütern. Um eine bestmögliche Koordination zwischen den beteiligten staatlichen und parastaatlichen Akteuren zu gewährleisten, beschloss der Staatsrat, das kantonale Führungsorgan in einer Ad-hoc-Zusammensetzung aufzubieten.

Ukraine: Klärung der Aufgaben des Vereins «Wagen wir Gastfreundschaft!» und Fortsetzung der Aufnahme in den Gastfamilien

Die Ankunft zahlreicher ukrainischer Staatsangehöriger und die grosse Solidaritätswelle erfordern eine Neuorganisation im Zusammenhang mit der Betreuung der Gastfamilien. Die Direktion für Gesundheit und Soziales (GSD) und der Verein «Wagen wir Gastfreundschaft!», seit 2015 Partner, klären die bestehende Organisation, um den Zustrom und die Aufnahme der Betroffenen sowie die Betreuung der Gastfamilien bestmöglich und vorausschauend zu steuern.

Der Staatsrat ergreift konkrete Massnahmen im Zusammenhang mit dem Konflikt in der Ukraine

Der Staatsrat beschloss konkrete Massnahmen, um den Opfern des Kriegs in der Ukraine zu helfen. Der Kanton Freiburg überweist 1 Franken pro Einwohnerin und Einwohner (326 000 Franken) zur Unterstützung von Einrichtungen, die den Opfern helfen. Der Staatsrat schliesst sich der Initiative der Schweizer Kirchen an und lädt die Freiburgerinnen und Freiburger ein, morgen um 10 Uhr drei Schweigeminuten für den Frieden einzuhalten. Gleichzeitig unterstützt die Regierung die Anwendung des Schutzstatus S zugunsten von Flüchtlingen aus diesem Land, so wie die Vorlage vom Bundesrat in die Vernehmlassung gegeben wurde.

Der Staatsrat sichert der ukrainischen Bevölkerung seine volle Unterstützung zu

Der Staatsrat sichert der ukrainischen Bevölkerung seine volle Unterstützung zu. Er verurteilt die Verletzung des Völkerrechts, die mit diesem Angriff gegen die Ukraine begangen wird. Er prüft, welche Massnahmen ergriffen werden müssen, um den von diesem Konflikt betroffenen Personen zu helfen. Einen Konflikt dieses Ausmasses hat es in Europa seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr gegeben.
Hauptbild
jdr
jdr © Etat de Fribourg - Staat Freiburg
Herausgegeben von Staatskanzlei des Kantons Freiburg

Dernière modification : 03.05.2022 - 16h25