Annette Zunzer Raemy wurde zur kantonalen Beauftragten für Öffentlichkeit und Transparenz ernannt

9. Juli 2010 -09h45

Der Staatsrat hat auf Stellungnahme der kantonalen Öffentlichkeits- und Datenschutzkommission Annette Zunzer Raemy zur kantonalen Beauftragten für Öffentlichkeit und Transparenz ernannt. Diese neue Stelle wurde durch das Gesetz über die Information und den Zugang zu den amtlichen Dokumenten (InfoG) geschaffen, das ab 1. Januar 2011 gelten wird. Der Amtsantritt von Annette Zunzer Raemy ist für den 1. September 2010 vorgesehen.

Auf Stellungnahme der kantonalen Öffentlichkeits- und Datenschutzkommission ernennt der Staatsrat Annette Zunzer Raemy zur kantonalen Beauftragten für Öffentlichkeit und Transparenz. Ihr Pensum beträgt 50 Stellenprozente. Zurzeit ist Frau Zunzer Raemy Projektverantwortliche im Bereich Kommunikation beim Elektrizitätsunternehmen "Groupe E".

Die Wahlfreiburgerin Annette Zunzer Raemy wurde 1971 in Karlstadt (D) geboren, ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Die ausgebildete Journalistin arbeitete in der Vergangeneheit namentlich für die Freiburger Nachrichten, anschliessend während mehrerer Jahre für die Schweizerische Depeschenagentur. Von 1999 bis 2001 war sie beim Festival Belluard Bollwerk International verantwortlich für die Kommunikation, und bis 2004 hatte sie beim Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement die Stelle als Pressesprecherin inne.

Frau Zunzer Raemy ist perfekt zweisprachig. Unter den 17 Kandidatinnen und Kandidaten fiel die Wahl auf sie, weil sie bewies, dass sie ein gutes "Sensorium" für Fragen der Information hat und die nötige Fachkompetenz mitbringt für die erfolgreiche Bewältigung der verschiedenen Aufgaben ihrer zukünftigen Tätigkeit als kantonale Beauftragte für Öffentlichkeit und Transparenz (Information, Beratung, Kontrolle, Informationsstrategie). Sie vermochte zu überzeugen, dass sie es verstehen wird, die Öffentlichkeit zu den Neuerungen, die mit dem Gesetz über die Information und den Zugang zu den amtlichen Dokumenten (InfoG) eingeführt werden, präzise und unabhängig zu informieren.

 
Annette Zunzer Raemy wird ihr Amt am 1. September 2010 antreten. So kann sie das Inkrafttreten des InfoG vorbereiten und an der Ausbildung der für diese neue Aufgabe zuständigen öffentlichen Organe mitwirken.

Zur Erinnerung: Mit dem InfoG weicht für die Kantonsverwaltung und die Gemeinden das Prinzip der Geheimhaltung demjenigen der Transparenz. So können ab dem 1. Januar 2011 alle Bürgerinnen und Bürger bei den öffentlichen Verwaltungsstellen ihr Recht auf Zugang zu den amtlichen Dokumenten geltend machen. Das InfoG gilt für sämtliche Organe des Staates, der Gemeinden sowie der juristischen Personen des öffentlichen Rechts.

Ähnliche News