Im Kanton Freiburg kann man auf drei verschiedene Arten abstimmen: indem man sich persönlich ins Abstimmungsbüro begibt; vorzeitig (brieflich oder durch Einwurf); zuhause

Plakat CinéCivic (Auszug)
Plakat CinéCivic (Auszug) © Alle Rechte vorbehalten - Dutoit
Vier Arten

Im Kanton Freiburg kann man auf verschiedene Arten abstimmen:

Vor jeder eidgenössischen, kantonalen oder Gemeindeabstimmung, erhält jede stimmberechtigte Person von der Gemeindeschreiberei ihren Stimmrechtsausweis und das Stimm- und Informationsmaterial.

Wenn der Urnengang am Mittag geschlossen wurde, beginnt die Auszählung. Die Stimmzettel und die Wahllisten, die brieflich eingegangen sind oder beim Briefkasten eingeworfen wurden, können aber schon vom Morgen des Abstimmungssonntags an ausgezählt werden.

Jede Gemeinde übermittelt die Ergebnisse dem Oberamt ihres Bezirks; dieses leitet sie an den Staatsrat weiter.

Die Resultaten sind auf der Website des Staates Freiburg für die Wahlen, https://sygev.fr.ch/resultats, auffindbar.

E-Voting (Vote électronique)

Alle Informationen über E-Voting (Vote électronique)

 

Veröffentlichung der endgültigen Ergebnisse

Bei eidgenössischen Abstimmungen veröffentlicht der Staatsrat die freiburgischen Abstimmungsergebnisse im Amtsblatt. Diese stehen auch in Form von ausführlichen Statistiken auf der Website der Staatskanzlei http://sygev.fr.ch/resultate zur Verfügung.
 
Bei den kantonalen Abstimmungen erwahrt der Staatsrat das endgültige Ergebnis des Urnengangs und veröffentlicht es im Amtsblatt und auf der Website der Staatskanzlei http://sygev.fr.ch/resultate, wo sich auch ausführliche Statistiken befinden.
 
Bei Gemeindeabstimmungen erwahrt der Gemeinderat das endgültige Ergebnis des Urnengangs und veröffentlicht es durch öffentlichen Anschlag. Die Ergebnisse stehen auch auf der Website des Oberamtes des betreffenden Bezirks zur Verfügung.

 

Ähnliche News