24. April 2015 -13h30

Gestern Morgen wurde ein Zufluss der Arbogne in Grandsivaz durch Milch verunreinigt.

Am Donnerstag, 23. April 2015 gegen 10 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass ein Zufluss der Arbogne in Grandsivaz durch eine weisse Flüssigkeit verunreinigt worden sei.

Es stellte sich heraus, dass sich am gleichen Morgen in einer Molkerei das Ablaufsystem in Betrieb gesetzt hatte, während Milch in einen Tank gepumpt wurde. Eine Menge von ungefähr 200 Liter Milch ist auf den Boden ausgelaufen. Aufgrund eines falschen Anschlusses einer Kanalisation floss die Milch in eine Leitung für Sauberwasser und anschliessend in den Bach.

Die Feuerwehr ist ausgerückt, um den Wasserlauf durchzuspülen und die Milch zu verdünnen. Der Wildhüter und ein Mitarbeiter des Amtes für Umwelt haben vor ebenfalls Augenschein genommen.

Das Ökosystem des Baches wurde beeinträchtigt, bis jetzt sind jedoch keine toten Fische zu beklagen.