Verkehrsunfall mit einer verletzten Person in Villars-sur-Glâne

1. Mai 2021 -17h48

Heute kurz vor Mittag wurde eine Autofahrerin in ihrem Auto eingeklemmt, nachdem sie auf der A12, Ausfahrt Freiburg-Süd, Alpenseite, die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren hatte. Die Feuerwehr wurde hinzugezogen, um die Fahrerin, welche verletzt wurde, zu befreien.

Am Samstag, 1. Mai 2021, gegen 11:30 Uhr, rückte die Freiburger Kantonspolizei zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A12, Alpenseite, in Villars-sur-Glâne aus. Es waren keine weiteren Fahrzeuge beteiligt.

Vor Ort, in der Ausfahrt Freiburg-Süd, stellten die Beamten fest, dass die 31-jährige Fahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren hatte, von der Straße abgekommen und gegen einen Laternenpfahl am rechten Fahrbahnrand geprallt war. Sie war verletzt und in ihrem Auto eingeklemmt.

Die Stützpunktfeuerwehr Freiburg wurde hinzugezogen, um die Autolenkerin zu befreien. Sie wurde durch die Rettungssanitäter versorgt, welche sie in der Folge in ein Krankenhaus brachten.

Die Ausfahrt Freiburg-Süd war während des Einsatzes für 2 Stunden gesperrt. Das Fahrzeug wurde vom diensthabenden Abschleppdienst übernommen. Der beschädigte Lampenmast wurde durch einen Elektriker gesichert.

Eine Untersuchung zur Klärung der genauen Umstände des Unfalls ist im Gange.

Accident de la circulation avec une personne blessée à Villars-sur-Glâne / Verkehrsunfall mit einer verletzten Person in Villars-sur-Glâne © Etat de Fribourg - Staat Freiburg
News-Liste