Unfall auf der A12 - Motorradfahrer von der REGA geborgen – Zeugenaufruf

18 September 2021 - 20H27

Am Freitagabend gegen 20:30 Uhr wurde ein 64-jähriger Motorradfahrer auf der Autobahn A12 bei Joux des Ponts schwer verletzt. Die Autobahn war für den Einsatz 4 Stunden lang gesperrt. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Freitag, 17.09.2021, gegen 20:30 Uhr, war ein 64-jähriger Motorradfahrer auf der A12 von Châtel-St-Denis in Richtung Bulle unterwegs. Auf der Höhe von La Joux-des-Ponts prallte er aus einem Grund, der im Rahmen der Ermittlungen noch zu klären sein wird, gegen die Mittelleitplanke, stürzte und wurde unter seinem Motorrad eingeklemmt. Bewusstlos und schwer verletzt wurde er mit dem Helikopter ins Krankenhaus geflogen.

Die Autobahn A12 zwischen Châtel-St-Denis und Vaulruz war für den Einsatz 4 Stunden lang gesperrt. Das Wartungszentrum wurde beauftragt, die Umgehungsstrasse einzurichten und die Infrastruktur zu reinigen.

Das Motorrad wurde von einer Pikett-Garage abtransportiert.

Eine Untersuchung ist im Gange, um die genauen Umstände des Unfalls zu klären.

Zeugenaufruf:

Allfällige Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Freiburg unter der Nummer 026/304.17.17 zu melden.