3. September 2019 -14h35

Gestern Abend machte sich auf einem Landwirtschaftsbetrieb in Rechthalten ein Traktor selbstständig. Dieser fuhr eine Böschung hinunter und kam schliesslich im Moosbach zum Stillstand. Durch den Aufprall verlor das Fahrzeug Öl und Treibstoff. Eine Ölsperre konnte Schlimmeres verhindern.

Un tracteur se met en mouvement fortuitement à Dirlaret / Traktor macht sich selbstständig
Un tracteur se met en mouvement fortuitement à Dirlaret / Traktor macht sich selbstständig © Alle Rechte vorbehalten

Am Montag, 02.09.2019, um 20:45 Uhr, stationierte ein Bauer in Rechthalten seinen Traktor samt Anhänger vor seinem Anwesen. Trotz angezogener Handbremse setzte sich die Kombination plötzlich in Bewegung und fuhr knapp hundert Meter eine Böschung hinunter. Im Moosbach kam das Gespann
schliesslich zum Stillstand.

Durch den Aufprall wurden die Maschinen stark beschädigt. Folglich floss Öl und eine kleine Menge Diesel in den Moosbach. Die Feuerwehren Düdingen und Giffers richteten unverzüglich eine Ölsperre ein und konnten so Schlimmeres verhindern.

Der Anhängerzug musste mit einer Seilwinde geborgen werden.

Ein Spezialist des AfU sowie ein Wildhüter und Fischereiaufseher haben heute Morgen den Bach inspiziert. Dabei stellte sie fest, dass das Ökosystem zwar betroffen ist, jedoch unmittelbar keine Schäden an der Tierwelt festgestellt werden konnte.

Eine Untersuchung wird zeigen, warum sich der Traktor selbstständig in Bewegung gesetzt hat.