7. Juli 2020 -14h30

Gestern, am späten Abend, wurde ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall in Freiburg schwer verletzt. Er wurde von der REGA in ein Krankenhaus geflogen.

Motocycliste grièvement blessé à Fribourg / Schwerverletzter Motorradfahrer in Freiburg
Motocycliste grièvement blessé à Fribourg / Schwerverletzter Motorradfahrer in Freiburg © Alle Rechte vorbehalten

Montag, 6. Juli 2020, gegen 23 Uhr, fuhr ein 45-jähriger Motorradfahrer ohne Helm in Freiburg, auf dem Platz zwischen dem Restaurant Le St-Léonard und der Halle Omnisport.


Erste Untersuchungen zeigen, dass der Fahrer die Kontrolle über seine Maschine verlor und gegen eine Betonwand vor der Halle Omnisport prallte. Er war nicht im Besitz eines Führerscheins für die für dieses Motorrad erforderliche Kategorie, und sein Fahrzeug war nicht zugelassen.


Schwer verletzt und bewusstlos wurde der Motorradfahrer vom mobilen Dienst für Notfallmedizin und Reanimation (SMUR) und dem Ambulanzdienst Murten geborgen und anschliessend durch die REGA per Helikopter in ein Spital transportiert.


Das Motorrad wurde von einer Pikettgarage abgeschleppt.


Die Straße wurde für die Rettungsarbeiten während einer Stunde für jeglichen Verkehr gesperrt.