Kind wird bei einem Unfall schwer verletzt - Zeugenaufruf

25. Juni 2020 -19h31

Heute Nachmittag wurde in Granges-Paccot ein Kind von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt. Es musste mit der Rega in ein Spital geflogen werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Police cantonale Fribourg - Centre d'engagement et d'alarmes (CEA)
CEA © 2018 Police cantonale Fribourg

Heute Donnerstag, 25.06.2020, um zirka 16:05 Uhr, fuhr ein 51-jähriger Automobilist mit seinem Fahrzeug von der Murtenstrasse in die Route d’Englisberg hinab. Auf der Höhe der Bushaltestelle «Portes de Fribourg» und einem Spielwarengeschäft bemerkte dieser zu spät, wie ein 9-jähriger Knabe von der Bushaltestelle her die Strasse überquerte. Folglich kam es zu einer Kollision zwischen dem Personenwagen und dem Fussgänger.

Schwer verletzt wurde der Junge mit der Rega in ein Spital geflogen.

Die Route d’Englisberg musste für zirka 1,5 Std. gesperrt werden. Eine Umleitung wurde signalisiert.

Die Unfalltechnische Gruppe der Kantonspolizei untersucht nun, wie es zu diesem Unfall kommen konnte.

Zeugenaufruf:

Sämtliche Personen, die Auskunft über diesen Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Freiburg unter 026 304 17 17 in Verbindung zu setzen.