Fünf Fahrzeuglenker müssen ihr Fahrzeug am Kontrollort zurücklassen

26. Juni 2020 -15h06

Gestern, im Verlaufe des Tages, hat die Kantonspolizei, in Zusammenarbeit mit den Experten des ASS, in der Region Nord, in Dompierre, eine spezifische Kontrolle organisiert. Fünf Fahrzeuglenker mussten ihr Fahrzeug am Kontrollort zurücklassen. 10 Fahrzeuglenker werden wegen verschiedenen Verstössen gegen die VTS und das SVG angezeigt werden.

Police cantonale
Police cantonale © Alle Rechte vorbehalten

Am Donnerstag, 25. Juni 2020, zwischen 1530 Uhr und 2000 Uhr hat die Kantonspolizei, in Zusammenarbeit mit zwei Experten des Amtes für Strassenverkehr und Schifffahrt des Kantons Freiburg (ASS), in der Region Nord, in Dompierre, eine Verkehrskontrolle organisiert.

Insgesamt wurden 64 Fahrzeuge kontrolliert (Autos, Landwirtschaftsfahrzeuge und Zweiräder). 10 Fahrzeuglenker werden Gegenstand einer Anzeige sein wegen Verstössen gegen die Verordnung über die technischen Anforderungen an Strassenfahrzeuge und das Strassenverkehrsgesetz. 5 unter ihnen wurde die Weiterfahrt aus folgenden Gründen verweigert:

- Fahren ohne Führerausweis (1x)

- Illegal modifizierte Fahrzeuge (Geschwindigkeit/Lärm…3x)

- Nicht immatrikulierter Anhänger (1x)

1 Motorfahrrad wurde zwecks weiteren Kontrollen von der Polizei beschlagnahmt. Was die anderen Fahrzeuge betrifft, mussten die Fahrzeughalter Vorkehrungen für die Rückführung ihres Eigentums

treffen.

6 Fahrzeughalter werden ausserdem für eine Nachprüfung beim ASS vorgeladen werden.

3 Ordnungsbussen wurden verhängt.

Diese technischen Verkehrskontrollen sind Teil der jährlichen Tätigkeit der Kantonspolizei und dienen der Verbesserung der Verkehrssicherheit.