Frontalkollision mit zwei Verletzten in Montagny-la-Ville

11 März 2021 - 21H27

Heute Abend geriet ein Autofahrer, der von Léchelles nach Cousset unterwegs war, auf die linke Fahrspur und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Auto. Beide Fahrer wurden verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Am Donnerstag, dem 11. März 2021 gegen 18 Uhr wurde die Freiburger Kantonspolizei informiert, dass sich in Montagny-la-Ville ein Verkehrsunfall ereignet hat.

Am Unfallort stellte die Polizei fest, dass ein 25-jähriger Autofahrer von Cousset in Richtung Léchelles gefahren ist. In Montagny-la-Ville, auf der Route des Parchy, geriet er, aus noch unbekannten Gründen, auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Auto zusammen.

Der verletzte Fahrer, welcher aus dem Fahrzeug geschleudert wurde, wurde durch die REGA in ein Krankenhaus geflogen. Die Fahrerin des zweiten Autos, ebenfalls 25 Jahre alt, wurde durch die Rettungssanitäter betreut und mit der Ambulanz ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Die Stützpunktfeuerwehr von Montagny wurde zur Unterstützung hinzugezogen.

Eine Untersuchung zur Klärung der genauen Umstände des Unfalls ist im Gange.

Die Straße war 3 Stunden für den Verkehr gesperrt. Eine Umleitung wurde signalisiert. Die am Unfall beteiligten Fahrzeuge wurden durch den Abschleppdienst abtransportiert.

Zeugenaufruf:

Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Freiburg unter der Telefonnummer
026 304 17 17 in Verbindung zu setzen.

Hauptbild
Un accident frontal fait deux blessés à Montagny-la-Ville / Frontalkollision mit zwei Verletzten in Montagny-la-Ville
Un accident frontal fait deux blessés à Montagny-la-Ville / Frontalkollision mit zwei Verletzten in Montagny-la-Ville © Etat de Fribourg - Staat Freiburg