Eurofoot 2021: Die Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen ist gefährlich!

30 Juni 2021 - 16H15

Der Kantonspolizei ist aufgefallen, dass während den Euro-Spielen an den Versammlungsorten pyrotechnische Gegenstände in der Menschenmenge angezündet werden. Ihre Verwendung kann gefährlich sein und schwerwiegende Folgen haben.

Die Kantonspolizei stellt fest, dass während den Euro-Spielen an den Versammlungsorten pyrotechnische Gegenstände in der Menschenmenge angezündet werden.

Diese brennenden Fackeln – auch Bengalos genannt – die eine Hitze von ca. 1500º C abgeben, können aufgrund der folgenden Eigenschaften schwerwiegende Folgen verursachen:

  • Schwere Körperverletzungen durch Verbrennungen
  • Brand- oder Explosionsgefahr
  • Sie können während des Brennvorgangs nicht gelöscht werden

Um die Sicherheit der gesamten Bevölkerung zu gewährleisten, wird empfohlen, solche pyrotechnischen Gegenstände nicht zu verwenden.

Zudem wird die Polizei weiterhin gefährliche Verhalten, insbesondere bei Autokorsos, ahnden.

Hauptbild
Eurofoot 2021 : L’utilisation d’engins pyrotechniques est dangereuse !/Eurofoot 2021: Die Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen ist gefährlich!
Eurofoot 2021 : L’utilisation d’engins pyrotechniques est dangereuse !/Eurofoot 2021: Die Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen ist gefährlich! © Etat de Fribourg - Staat Freiburg