Eine Firma setzt einen Lastwagen mit abgefahrenen Reifen in Verkehr in Vaulruz

21 September 2021 - 16H07

Gestern Morgen führte die Kantonspolizei Freiburg eine Schwerverkehrskontrolle im Unterhaltszentrum von Vaulruz durch. Ein Lastwagen wurde stillgelegt, weil er nicht vorschriftsgemäss unterwegs war. Der Geschäftsinhaber und der Chauffeur werden bei der zuständigen Behörde
angezeigt.

Am Montag, 20. September 2021, um 10 Uhr, hielt eine Patrouille der Kantonspolizei Freiburg einen Lastwagen an, der auf der Autobahn von Bulle in Richtung Châtel-St-Denis unterwegs war. Das Fahrzeug wurde bis zum Unterhaltszentrum von Vaulruz eskortiert.

Die Beamten, die von Lkw-Spezialisten der Polizei begleitet wurden, stellten fest, dass der von einem 26-jährigen Fahrer gefahrene Lkw nicht den Vorschriften entsprach und sechs Reifen einen fortgeschrittenen Verschleiss aufwiesen. Der Lastwagen wurde vor Ort stillgelegt.

Die Mechaniker der in der Region ansässigen Firma begaben sich vor Ort, um die abgefahrenen Reifen zu ersetzen.

Sowohl der Geschäftsinhaber als auch der Chauffeur werden bei der zuständigen Behörde angezeigt.

Hauptbild
Une entreprise met en circulation un camion avec six pneus lisses à Vaulruz / Eine Firma setzt einen Lastwagen mit abgefahrenen Reifen in Verkehr in Vaulruz
Une entreprise met en circulation un camion avec six pneus lisses à Vaulruz / Eine Firma setzt einen Lastwagen mit abgefahrenen Reifen in Verkehr in Vaulruz © Etat de Fribourg - Staat Freiburg