Ein betrunkener, ausländischer Chauffeur verursacht mehrere Sachschäden in Düdingen

22. April 2021 -15h27

Gestern, am späten Nachmittag, wurde die Kantonspolizei Freiburg darüber informiert, dass ein Lastwagen einen Unfall verursacht und die Örtlichkeiten verlassen habe, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Chauffeur konnte angehalten werden. Er war unter Alkoholeinfluss unterwegs.

Un chauffeur étranger ivre commet des dégâts à Guin / Ein betrunkener, ausländischer Chauffeur verursacht mehrere Sachschäden in Düdingen © Etat de Fribourg - Staat Freiburg

Am Mittwoch, 21. April 2021, gegen 1630 Uhr, wurde die Kantonspolizei Freiburg avisiert, wonach ein Lastwagenchauffeur mit ausländischen Kennzeichen beim Manövrieren im Quartier Vullyweg in Düdingen, mehrere Schäden verursacht hatte. Anschliessend setzte er seine Fahrt fort, ohne sich darum zu kümmern.

Dank der von Zeugen aufgenommenen Fotos des Lastwagens konnten die Beamten Kontakt zu dem in Deutschland ansässigen Unternehmen aufnehmen. Dieses war in der Lage, den genauen Standort des Lastwagens anzugeben. Er befand sich immer noch in Düdingen, und zwar an der Duensstrasse.

Dort konnte der verantwortliche Chauffeur von der Polizei angehalten werden. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 44-jährige Chauffeur aus Rumänien einen Alkoholwert von 1.03 mg/l aufwies (früher 2.06‰). Der Lastwagenführer wurde für die weiteren Ermittlungen vorläufig festgenommen.

Er wird bei der zuständigen Behörde angezeigt. Sein Führerausweis wurde ihm abgenommen und ein Fahrverbot ausgesprochen.