Ein Arbeiter wurde bei einem Arbeitsunfall in Siviriez verletzt

20. Mai 2020 -14h24

Heute Morgen war in Siviriez ein Arbeiter damit beschäftigt, einen Öltank zu verschieben, als dieser auf ihn umkippte. Verletzt wurde er von der REGA in ein Krankenhaus geflogen. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eröffnet.

Un ouvrier blessé dans un accident de travail à Siviriez
Un ouvrier blessé dans un accident de travail à Siviriez © Alle Rechte vorbehalten

Am Mittwoch, 20. Mai 2020, gegen 07:00 Uhr morgens, wurde die Kantonspolizei wegen eines Arbeitsunfalls in einer Schreinerei in Siviriez angefordert. Vor Ort leisteten die Rettungssanitäter einem 24-jährigen Arbeiter erste Hilfe.


Erste Hinweise deutet darauf hin, dass ein Arbeiter damit beschäftigt war, einen Öltank mit einer Hebevorrichtung zu bewegen. Zu einem bestimmten Zeitpunkt kippten die Hebevorrichtung und der Tank aus einem unbestimmten Grund um. Das Opfer wurde auf den Boden geworfen und unter dem Tank eingeklemmt. Der verunglückte, schwer verletzte Mann wurde von der REGA in ein Krankenhaus geflogen.


Die Feuerwehr des Stützpunktes Romont und die interkommunale Feuerwehr Glane-Ost neutralisierten das Öl und richteten im Bach «Lavaux» präventiv eine Ölsperre ein, um eine Verschmutzung zu verhindern.


Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet, um die genauen Umstände dieses Unfalls zu klären.