Auto nach Geschwindigkeitsübertretung in Albeuve beschlagnahmt

29. August 2020 -18h53

An diesem Tag, kurz vor 15.30 Uhr, fuhr ein Autofahrer mit einer Geschwindigkeit von 143 km/h auf einem auf 80 km/h begrenzten Abschnitt. Er wurde angehalten, sein Führerschein wurde eingezogen und sein Auto beschlagnahmt.

Police cantonale Fribourg © 2018 Police cantonale Fribourg

Am Samstag, 29.08.2020, gegen 1530 Uhr fuhr ein 32-jähriger Autofahrer von Montbovon in Richtung Bulle. In Albeuve wurde er bei einer Radarkontrolle mit einer Nettogeschwindigkeit von 143 km/h auf einem auf 80 km/h begrenzten Abschnitt gemessen.

Von einer Patrouille bei der Autobahn-Raststätte Gruyère abgefangen, wurde er auf den Polizeiposten gebracht und in Anwesenheit eines Anwalts befragt, Fall VIA SICURA. Sein Führerschein wurde eingezogen und sein Auto beschlagnahmt.