20 Juli 2021 - 15H41

Die Ergebnisse der neuen, vom Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen in den letzten Tagen durchgeführten mikrobiologischen Analysen erlauben, die Vorsichtsmassnahmen, die die für die Bewohner der Gemeinde Belfaux galten, heute, am 20. Juli 2021, aufzuheben. Das Trinkwassernetz der Gemeinde Gibloux wird hingegen weiterhin Sanierungsmassnahmen unterzogen und die die Vorsichtsmassnahmen müssen in dieser Gemeinde nach wie vor befolgt werden.   

Die in den letzten Tagen durchgeführten chemischen Analysen am kontaminierten Trinkwassernetz haben die Zweifel an der Qualität des Trinkwassers in der Gemeinde Belfaux beseitigt. Die Einwohnerinnen und Einwohner von Belfaux können wieder Leitungswasser trinken; dieses riecht leicht nach Chlor, was aber keine Gefährdung der Gesundheit zur Folge hat. Wir empfehlen, die Hausleitungen (Warm- und Kaltwasser) mehrere Minuten lang zu spülen (zu entwässern), um eine erneute Verunreinigung des Systems auszuschliessen. Besitzerinnen und Besitzer von Filtern oder Wasserenthärtern sollten die betreffenden Geräte, allenfalls mit Unterstützung von Fachleuten, warten, um eine Rekontamination zu vermeiden.

In der Gemeinde Gibloux (nur Farvagny-le-Grand, Farvagny-le-Petit, Grenilles, Rossens, Corpataux-Magnedens) wohnhafte Personen müssen weiterhin Vorsichtsmassnahmen treffen:

  1. Trinken Sie kein Leitungswasser, verwenden Sie es nicht zur Einnahme von Medikamenten oder zur Reinigung Ihrer Zähne.
  2. Verwenden Sie Leitungswasser nicht zur Herstellung oder Verarbeitung von Lebensmitteln (z. B. zum Waschen von Salat oder zum Verdünnen von Milchpulver in einem Schoppen).
  3. Verwenden Sie kein Leitungswasser zum Waschen von Lebensmittelbehältern (einschliesslich Milchbehältnisse und Leitungen von Melkmaschinen).

 Durch die Bevölkerung zu ergreifende Massnahmen:

  • Kochen Sie Leitungswasser zur Verwendung als Trinkwasser ab.
  • Waschen und spülen Sie Lebensmittelbehälter mit Wasser bei mindestens 72 °C (erhöhen Sie die Temperatur des Wassererhitzers oder Boilers).
  • Wählen Sie das maximale Temperaturprogramm der Geschirrspülmaschine.
  • Verwenden Sie Mineralwasser oder beziehen Sie Trinkwasser von einwandfreier Qualität in sauberen Flaschen.

Für die Gemeinde Gibloux, die noch von dieser Verschmutzung betroffen ist, wurde eine Notrufnummer eingerichtet, um Fragen der Einwohnerinnen und Einwohner zu beantworten:
026 552 59 99

Hauptbild
Wasser
Wasser © Etat de Fribourg - Staat Freiburg