Zivilschutz verstärkt Personal in Alters- und Pflegeheim in Siviriez

9. September 2020 -10h12

Sicherheits- und Justizdirektor Maurice Ropraz hat dem Zivilschutz die Bewilligung erteilt, Dienstpflichtige für die Unterstützung des Alters- und Pflegeheims in Siviriez aufzubieten, nachdem zahlreiche Bewohnerinnen und Bewohner sowie Angestellte der Einrichtung an Covid-19 erkrankt sind. Der Einsatz beginnt am kommenden Samstag, 12. September.

Zivilschutz Einsatz covid-19
Zivilschutz Einsatz covid-19 © Alle Rechte vorbehalten

Ab kommenden Samstag, 12. September, um 8 Uhr verstärkt der Zivilschutz das Personal des Alters- und Pflegeheims «Foyer Notre Dame Auxiliatrice» in Siviriez. Der Einsatz, den der Oberamtmann des Glanebezirks – und Präsident des Gesundheitsnetzes Glane – Willy Schorderet beantragt hatte, ist von Sicherheits- und Justizdirektor Maurice Ropraz bewilligt worden.

Im Pflegeheim Siviriez sind bis heute 32 von 54 Bewohnerinnen und Bewohnern an Corona erkrankt. Zudem hat sich ein Drittel des Personals der Einrichtung ebenfalls angesteckt oder befindet sich in Quarantäne.

Sechs Zivilschutzpflichtige, die am Freitagnachmittag speziell geschult werden, stehen ab Samstag jeden Tag in den Bereichen Basispflege, Animation und Logistik sowie in der Küche im Einsatz. Der Einsatz soll je nach Entwicklung der Situation und Rückkehr des Personals 10–15 Tagen dauern.