Dürrezustand: freiwillige Beschränkung der Wasserentnahmen aus Oberflächengewässern

31. Juli 2020 -08h19

Die Fliessgewässer weisen zurzeit sehr tiefe Abflüsse und hohe Wassertemperaturen auf, so dass die Situation für die Wasserlebewesen kritisch wird. Die Wettervorhersagen sehen in den nächsten Tagen keine bedeutenden Niederschläge vor, welche diese Situation verbessern würden. Angesichts dieser Bedingungen, lädt der Staat Freiburg die Nutzniesser einer Bewilligung ein, die Wasserentnahmen aus Fliessgewässern und Teichen so weit wie möglich zu reduzieren.

Wasserentnahme
Wasserentnahme © Alle Rechte vorbehalten

Falls diese meteorologische Situation anhält, könnte der Staat Freiburg gezwungen sein, Wasserentnahmen aus Freiburger Oberflächengewässer formell zu verbieten. In diesem Fall würde ein entsprechendes Schreiben, mehrere Tage vor Inkrafttreten eines Entnahmeverbots, an die Nutzniesser einer Bewilligung zugestellt. Die Kontaktpersonen sind dafür zuständig diese Information an alle weiteren Nutzniesser Ihrer Bewilligung weiterzuleiten.

Diese Mitteilung wurde mit den Kantonen Waadt und Bern koordiniert.

Diese Information wird regelmässig aktualisiert. Die Nutzniesser einer Bewilligung zur Wasserentnahme werden ersucht, die Webseite www.fr.ch/wasserentnahme regelmässig zu besuchen, um sich auf dem Laufenden zu halten.