Nachhaltigkeit in Zeiten von Corona (12) Biodiversität im Garten und auf dem Balkon ansiedeln

19. März 2021 -11h13

Sich in diesen unsicheren Zeiten für eine bessere und widerstandsfähigere Welt einsetzen? Aber sicher, heute mehr denn je!

Biodiversität © Etat de Fribourg - Staat Freiburg

Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern, nun kann gesät werden... Wenn Sie einen Garten oder sogar einen Balkon besitzen, können Sie die Biodiversität ganz in Ihre Nähe einladen.

Holen Sie Ihre Blumentöpfe! Hier können Sie sich inspirieren lassen:

  • Die Suchmaschine des Vereins Floretia hilft Ihnen dabei, die Pflanzen für Ihre Fensterbank, den Balkon, die Terrasse und den Garten entsprechend der Insekten und anderer Tierarten auszuwählen, die Sie ansiedeln möchten.
  • Wenn Sie Ihren Garten, Ihre Terrasse und den Balkon so naturnah wie möglich gestalten möchten, helfen Ihnen die Tipps und Tricks von SRF (nur auf Deutsch) und dem Verein La Maison Nature (nur auf Französisch).
  • Sie haben keinen Garten aber einen hübschen Balkon? Die Natur lädt sich auch in die Stadt ein. Eine kurze Auswahl zum Thema finden Sie in der Illustré (nur auf Französisch), und auf SRF (nur auf Deutsch).
  • Sie möchten vor Ihrem Haus oder der Wohnung Insekten ansiedeln? Praktische Tipps zum Thema von WWF, Pronatura und BirdLife.

Wenn Sie einen Bereich Ihres Gartens der Natur überlassen, Wildblumen gesät, einen Haufen aus Ästen oder Steinen geschaffen und vielleicht sogar einen Teich angelegt haben, tragen Sie die Quadratmeter Naturfläche auf der Plattform Mission B ein. Ihr Ziel ist es, die Biodiversität in der Schweiz zu fördern und möglichst viele biodiverse Flächen dazuzugewinnen. Jeder Quadratmeter zählt!

Und zu guter Letzt: Denken Sie – ob mit den Händen in der Erde oder beim Beobachten von Vögeln – stets an die Schutzempfehlungen der kantonalen Behörden.

Nachrichtenreihen zur Nachhaltigkeit

Kontakt

Nachhaltige Entwicklung

Chorherrengasse 17
1701 Freiburg

T +41 26 305 49 12 +41 26 305 49 12

Kontaktieren Sie uns