Im Alter sicher und selbstständig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs

27. April 2015 -16h00

 Auch dieses Jahr organisieren die Agglomeration Freiburg sowie die Gemeinden Bulle, Châtel-Saint-Denis und Romont Mobilitätskurse für ältere Menschen, um Ängste und Hemmschwellen abzubauen. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird in diesen Halbtageskursen gezeigt, wie sie die verschiedenen Verkehrsmittel am besten nutzen und klug kombinieren, sich dank der täglichen Mobilität fit halten und sich als Fussgänger und Nutzer des öffentlichen Verkehrs sicher fühlen können. Neben der öffentlichen Hand beteiligen sich mehrere Partner und Sponsoren an der Organisation dieser Kurse: der Fonds für Verkehrssicherheit, die SBB, der Tarifverbund Frimobil, die TPF, die BLS, die Freiburger Kantonspolizei, Die Mobiliar, Neuroth AG und Pro Senectute Kanton Freiburg. Die Kurse finden im Frühjahr in Bulle (in Französisch) und Châtel-Saint-Denis (in Französisch) sowie im Herbst in Düdingen (in Deutsch), Freiburg (in Französisch) und Romont (in Französisch) statt. www.mobilsein.ch

 Die individuelle Mobilität ist in jedem Alter unerlässlich für die sozialen Kontakte und die Gesundheit. Die neuen Technologien, die überall Einzug halten, können aber den Zugang zum öffentlichen Verkehr erschweren. Die Billettautomaten mit berührungsempfindlichen Bildschirmen und der Verkauf von Fahrkarten über Internet sind Beispiele solcher Hürden. In den Halbtageskursen "mobil sein & bleiben" werden die Angebote der modernen Mobilität wie auch die neuen Technologien erläutert, damit die Kursteilnehmerinnen und  teilnehmer die Mobilitätsmöglichkeiten im Alltag selbstsicherer wahrnehmen und so ihre Bewegungsfreiheit und Unabhängigkeit bewahren können. Konkret wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erklärt, wie die neuen Billettautomaten und der Tarifverbund Frimobil funktionieren (Einzelbillette, Abonnemente). Zudem erhalten sie einen Überblick über die anderen Aspekte der Mobilität wie Gesundheit, Sicherheit, zu Fuss unterwegs sein usw. Die Teilnahme an den Kursen ist gratis.

Die Kurse "mobil sein & bleiben" werden seit 2003 vom Unternehmen Büro für Mobilität AG durchgeführt und stossen auf ein immer grösser werdendes Interesse (im Jahr 2014 waren es 104 Kurse). Auch im Kanton Freiburg wächst die Teilnehmerzahl seit der Einführung der Pilotkurse durch den Staat Freiburg im Jahr 2011 mit jedem Jahr. 2015 finden die Kurse in Bulle, Châtel-Saint-Denis, Düdingen, Freiburg und Romont statt:

Kurstermine 2015

  • BulleFranzösischDonnerstag, 21. Mai 2015, 8.30 bis 12.00 UhrRathaus, Grand-Rue 7
  • Châtel-Saint-DenisFranzösischDonnerstag, 28. Mai 2015, 8.30 bis 12.00 UhrGemeindehaus, Avenue de la Gare 33
  • DüdingenDeutschMittwoch, 30. September 2015, 8.30 bis 12.00 UhrHotel Bahnhof, Bahnhofplatz 2
  • FreiburgFranzösischMittwoch, 30. September 2015, 13.30 bis 17.00 UhrTPF, Rue Louis-d'Affry 2
  • RomontFranzösischDienstag, 6. Oktober 2015, 8.30 bis 12.00 UhrBahnhofbuffet

 

Anmeldungen sind bis zwei Wochen vor dem Kurstag bei Pro Senectute Kanton Freiburg (026 347 12 40) möglich. Die Teilnahme ist kostenlos. Für weitere Informationen: www.mobilsein.ch  

FR.ch
FR.ch © Etat de Fribourg - Staat Freiburg
News-Liste